com!-Academy-Banner
Sicherheit

Sicherheitsupdate für Instant Messenger Hike

von - 16.01.2013
Sicherheitsupdate für Instant Messenger Hike
Der Hersteller des Instant Messengers Hike hat nachgebessert und für Android- und iOS eine128-Bit-SSL-Verschlüsselung eingebaut. Es gibt jedoch weitere Kritikpunkte, die bisher noch nicht geklärt sind.
Bereits vergangenen Dezember ging der Instant Messenger Hike an den Start. Allerdings wurden die Nachrichten im Klartext versendet. Jetzt hat der Hersteller nachgebessert und stellt für mobile Geräte mit Android und iOS eine 128-Bit-SSL-Verschlüsselung zur Verfügung. Damit garantiert der Hersteller eine sichere Übertragung, die vor allem in öffentlichen WLANs wichtig ist. Die neuen Versionen der Hike-Apps stehen bei Apple über iTunes und bei Google Play zum Download bereit.
Für das Windows Phone 7 sieht der Hersteller bisher keine Aktualisierung vor. Nach Auskunft des Herstellers unterstützen die Microsoft-Tools (SDK) für Windows Phone 7 kein SSL. Nach dem Umstieg auf das Windows Phone 8 SDK soll SSL-Verschlüsselung dann auch für diese Plattform verfügbar sein.
Ein weiteres Problem hat das indische Unternehmen allerdings offenbar nicht in Angriff genommen. Bei einem Test hatten Experten von Media Test Digital herausgefunden, dass Hike das Adressbuch und die UDID-Gerätenummer unverschlüsselt an den Hersteller überträgt. Damit ist es möglich, jedes iOS-Gerät eindeutig zu identifizieren. Bisher gibt es von den Hike-Entwicklern dazu keine Stellungnahme.
Verwandte Themen