com!-Academy-Banner
Sicherheit

Kostenlos neue Nummern für T-Mobile-Kunden

von - 06.10.2008
Kostenlos neue Nummern für T-Mobile-Kunden
Foto: Telekom
Ein Datendiebstahl aus dem Jahr 2006 beschäftigt sowohl Deutsche Telekom als auch Staatsanwaltschaft weiter, nachdem "Der Spiegel" den Fall verspätet in die Schlagzeilen gebracht hat.
Nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ ist ein Datenträger mit satten 17 Millionen Mobilfunk-Datensätzen in fremde Hände geraten. Dabei handelt es sich um Daten von Prepaid- und Postpaid-Kunden. Die Daten umfassen neben Name und Anschrift die Mobilfunknummer, teils das Geburtsdatum und in einigen Fällen auch die E-Mail-Adresse.
Die Telekom betont, dass in den Datensätzen weder Bankverbindungen, noch Kreditkartennummern oder Verbindungsdaten enthalten seien.  Sie habe auch keine Hinweise, dass die Datensätze 2006 oder in den Folgejahren tatsächlich für Belästigungen oder anderweitig unerlaubt durch Dritte genutzt worden seien.
Der Diebstahl wurde im Frühjahr 2006 umgehend bei den zuständigen Staatsanwaltschaften angezeigt. Recherchen im Internet und in Datenbörsen ergaben über Monate keine Anhaltspunkte, dass die Daten im Schwarzmarkt weitergegeben oder angeboten wurden. Deshalb sei der Konzern davon ausgegangen, dass keine Weitergabe der Daten erfolgte. Offensichtlich hat sich aber "Der Spiegel" durch Dritte Zugang zu den Daten verschaffen können.
"Dass dieser Fall aus 2006 uns erneut beschäftigt, trifft uns sehr. Wir gingen bisher davon aus, dass diese Daten im Rahmen der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen in vollem Umfang sichergestellt wurden", sagt Philipp Humm, Geschäftsführer T-Mobile Deutschland. "Ungeachtet der Tatsache, dass die Täter mit erheblicher krimineller Energie vorgingen, bedauern wir, dass wir die Daten unserer Kunden nicht unseren Ansprüchen gemäß schützen konnten."
"Wir haben weder aus unseren Servicebereichen noch sonst Hinweise, dass diese Daten zum Nachteil unserer Kunden genutzt wurden", unterstreicht Humm. "Trotzdem möchten wir betonen, dass wir seit 2006 die Sicherheitsmechanismen deutlich erhöht haben. Kunden, die Fragen haben, können sich an unsere kostenlose Hotline wenden. Kunden können auf Wunsch auch kostenlos ihre Mobilfunknummer ändern lassen."
(Quelle: Deutsche Telekom/T-Mobile Deutschland)
Verwandte Themen