com!-Academy-Banner
Sicherheit

Datenintegrität mit patentierter Absicherung

von - 18.05.2009
Kaspersky Lab meldet ein neues Patent, mit dessen Hilfe eine Überprüfung unautorisierter Zugriffe auf Daten ohne Leistungsverlust möglich sein soll.
Kaspersky Lab hat nach eigenen Angaben in den USA eine neue Technologie zur Überprüfung von Datenzugriffen patentieren lassen, die ohne Leistungsverlust unautorisierte Zugriffe aufspüren soll.
Malware-Attacken haben meistens das Ziel, Schadcode in ausführbare Dateien einzuschleusen. Der Schadcode wird dann gestartet, wenn die infizierten Dateien aufgerufen werden.
Die Sicherung der Datenintegrität ist deshalb eines der wichtigsten IT-Themen.
Die neue Technologie von Kaspersky Lab basiert auf Überwachung der Applikationsanfragen, um Zeitstempel für eine oder mehrere Dateien zu verändern.
Derartige Anfragen werden über eine Datenbank abgewickelt und an ein spezielles Modul der Antiviren-Lösung weitergereicht. Das Antiviren-Programm kann dann die Datei oder den Schadcode scannen und Alarm auslösen.
Laut Kaspersky ist die patentierte Technologie bereits in aktuelle Produkte implementiert.
Verwandte Themen