com!-Academy-Banner

Samsung enthüllt Galaxy S7 und S7 Edge

Unterschiedliche Prozessoren beim Galaxy S7

von - 22.02.2016
Der Prozessor variiert je nach Region: Es gibt einen Exynos-Achtkern mit je vier 2,3- und vier 1,6-GHz-Kernen, der wahrscheinlich auch die deutsche Version bestücken wird, oder eine Snapdragon-820-CPU mit vier Kernen, die maximal auf 2,15 GHz takten. Die Dual-SIM-Funktion über den Hybrid-Slot, der alternativ die MicroSD-Karte aufnimmt, wird nicht in Deutschland freigeschaltet sein. Weitere Features sind Android 6.0 und LTE, 
Die Kamera kommt mit einem verbesserten Bildsensor, aber mit weniger Auflösung. Die 12 Megapixel gehen mit einer lichtstärkeren Blende mit F1.7 einher, sodass die Qualität der Bilder auch bei schwachem Licht noch besser sein soll. Auf jeden Fall ist es die bisher größte Blende in einem Smartphone. Ansonsten hat Samsung viele Verbesserungen in die Software der Kamera einfließen lassen, darunter eine Technologie namens Dual Pixel. Dazu gehört ein sehr schneller Autofokus. Auch die 5-Megapixel-Frontcam hat die große Blende bekommen.
Das Samsung Galaxy S7 soll ab dem 11. März in Schwarz, Silber, Weiß und Gold verfügbar sein und 699 Euro kosten. Für das S7 Edge werden 799 Euro fällig. Bei den Vorbestellungen spendiert Samsung noch eine Virtual-Reality-Brille Gear VR.
Außerdem hat Samsung die Gear 360 gezeigt, eine Kamera mit 30 Megapixel Auflösung, die mit dem Galaxy S7 verbunden wird. Damit können auch Filme für die VR-Brille aufgenommen werden.
Verwandte Themen