com!-Academy-Banner
Smartphone-Ikone

10 Jahre Samsung Galaxy

von - 01.07.2019
Samsung Galaxy
Foto: 360b / Shutterstock.com
Seit 2009 rollt Samsung mit seinen Galaxy-Smartphones den Markt auf. Speziell die Flaggschiffe der S-Reihe haben sich einen Namen als leistungsstarke High-End-Geräte gemacht.
Im Juni 2009 ging Samsung mit seinem ersten Galaxy-Smartphone an den Start. Das Gerät mit der Typenbezeichnung GT-I7500 war das erste Android-Smartphone der Koreaner und sollte den Beginn einer Erfolgsstory markieren. Zu dieser Zeit war Nokia übrigens noch Marktführer.
Aus heutiger Sicht wirken die technischen Daten freilich überholt. So wurde das erste Galaxy-Smartphone etwa von einem Singlecore-Prozessor mit einer maximalen Taktrate von 528 MHz angetrieben. Der CPU standen 128 MByte Arbeitsspeicher zur Seite, der interne Speicher besaß eine Kapazität von 8 GByte und konnte via MicroSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitert werden. Inhalte wurden beim GT-I7500 auf einem AMOLED-Display mit 3,2 Zoll Größe und einer Auflösung von 320 x 480 Pixel dargestellt. Für Schnappschüsse war auf der Rückseite eine 5-Megapixelkamera verbaut.
Bilderstrecke
11 Bilder
Samsung Galaxy
Galaxy S (GT-I9000)
Galaxy S II
Samsung Galaxy S III

Evolution des Flaggschiff-Klassikers :

10 Jahre Samsung Galaxy

>>
Evolution eines Flaggschiff-Klassikers: Samsungs Galaxy-S-Reihe
Als Betriebssystem war Android 1.6 alias Donut vorinstalliert. Bereits nach rund acht Monaten nach dem Erscheinen des Smartphones wurde der Support für das Betriebssystem eingestellt - schon damals machte Android in Sachen Update-Politik und Software-Support keine gute Figur. Nichtsdestotrotz gelang es der emsigen Entwicklergemeinde, das erste Galaxy noch auf Version 2.3 "Gingerbread" zu hieven.

Galaxy-Urenkel kommt mit 5G

Vergleicht man nun das erste Galaxy-Modell mit dem Flaggschiff der aktuellen Galaxy-S-Reihe, wird deutlich, wie schnell mobile Hardware in den vergangenen zehn Jahren fortgeschritten ist. Das Galaxy S10 5G stellt Samsungs aktuelle Smartphone-Speerspitze dar und hat allerhand Superlativen mit im Gepäck.
Allein das an den Rändern gebogene 6,7 Zoll große AMOLED-Display mit QHD+-Auflösung gleicht einer Kampfansage. Hinzu kommt außerdem ein im 8-nm-Verfahren produzierter Achtkernprozessor, der sich aus insgesamt drei Clustern zusammensetzt und mit maximal 2,7 GHz taktet. Dem Chipset stehen 8 GByte Arbeitsspeicher zur Seite, der Datenspeicher besitzt je nach Modellvariante 256 oder 512 GByte Kapazität. Auf der Rückseite des S10 5G sind vier Kamerasensoren verbaut, die erstklassige Schnappschüsse versprechen. Und dank des integrierten 5G-Modems surft das Smartphone schon jetzt mit kurzen Latenzen und imposanten Datenraten - vorausgesetzt der Mobilfunkanbieter stellt bereits 5G zur Verfügung.
Angesichts dieser Spezifikationen wundert es auch nicht, dass Samsung seine Top-Modelle per DeX-Dock auch als Desktop-Ersatz für den heimischen PC bewirbt. Genügend Leistung bieten die Geräte allemal.
Verwandte Themen