com!-Academy-Banner
Cloud-Dienst

Microsoft bohrt Skydrive-Pro-Speicher auf

von - 28.08.2013
Cloud-Dienst: Microsoft bohrt Skydrive-Pro-Speicherplatz auf
Bei Skydrive Pro hat Microsoft am Speichervolumen gedreht: Statt 7 GByte stehen Nutzern künftig 25 GByte zur Verfügung. Davon profitieren allerdings primär Geschäftskunden.
Anstelle der bisherigen 7 GByte Online-Speicherplatz steht Nutzern von Skydrive Pro ab sofort 25 GByte Speicherkapazität in der Cloud zur Verfügung. Allerdings profitieren von der Speicherplatzerweiterung hauptsächlich Firmenkunden, denn mit Skydrive Pro adressiert Microsoft in erster Linie geschäftliche Nutzer. Beim normalen Skydrive für Privatnutzer beträgt der kostenlose Speicherplatz weiterhin 7 GByte.
Skydrive von Microsoft.
Interessant für Privatnutzer ist allerdings der Umstand, dass Microsoft im Rahmen eines Abonnements von Office 365 Home Premium ebenfalls mehr Skydrive-Speicherpatz anbietet. Wer Office 365 Home Premium abonniert, enthält ebenfalls 20 GByte Online-Speicherplatz zusätzlich und kommt damit insgesamt sogar auf 27 GByte Speichervolumen im Netz. Office 365 Home Premium kostete 99 Euro im Jahr und enthält eine Lizenz für fünf PCs oder Notebooks sowie zusätzlich fünf Mobilgeräte. Gedacht ist die Home-Premium-Version für Familien, die damit den gesamten Haushalt mit Word, Excel & Co. ausstatten.
Diese Office-Version wird über eine Online-Installation wie eine Software von CD oder DVD auf dem PC installiert und lässt sich dann wie gewohnt nutzen. Zusätzlich sind Web-Apps von Word, Excel und Powerpoint enthalten, die sich über den Browser starten lassen.

Fazit

Privatnutzer tangiert das Speicher-Update bei Skydrive Pro nicht. Wer als Privatperson günstig an mehr Skydrive-Speicher kommen möchte, sollte einen Blick auf Office 385 werfen.
Verwandte Themen