com!-Academy-Banner
Vernetzte Geräte

Netzwerkfähige Soundsysteme beliebt wie nie

von - 11.04.2014
Laut der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) wurden in Jahr 2013 mehr als 280.000 netzwerkfähige HiFi- und Stereoanlagen verkauft – 85 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
Laut der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) wurden in Jahr 2013 mehr als 280.000 netzwerkfähige HiFi- und Stereoanlagen verkauft – 85 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
Die Zahl der vernetzten Geräte in den Haushalten nimmt stetig zu, gerade im Bereich Audio steigen die Verkaufszahlen seit Jahren deutlich an. Laut einer aktuellen Erhebung der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik gfu wurden im vergangenen Jahr mehr als 280.000 netzwerkfähige HiFi- und Stereoanlagen verkauft, das entspricht einem Wachstum binnen Jahresfrist von stolzen 85 Prozent.

Auch die damit generierten Umsätze können sich sehen lassen, sie stiegen von 54 Millionen Euro im Jahr 2012 um 46 Prozent auf 79 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Ein Treiber dieser Entwicklung sind die gesunkenen Preise bei vielen Streaming-Portalen wie Spotify und Co. Aber auch die Möglichkeit, vom Handy seine Songs kabellos auf die Stereoanlage zu schicken, veranlasst die Kunden dazu, HiFi-Geräte mit Netzwerkanschluss zu wählen.

"Mit den Bedien-Apps auf mobilen Kommunikationsgeräten wird die Nutzung von Festplattenarchiven im Heimnetzwerk immer einfacher. So ist die wachsende Beliebtheit von vernetzbaren Audio- und HiFi-Geräten nur folgerichtig", erklärt Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu.
Verwandte Themen