com!-Academy-Banner
NAS-Firmware

Synology stellt Disk Station Manager 5.0 vor

von - 08.01.2014
Synology hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas erste Details der NAS-Firmware Disk Station Manager 5.0 enthüllt. Eine erste Beta-Version soll bald erhältlich sein.
Foto: Synology
Synology hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas erste Details der NAS-Firmware Disk Station Manager 5.0 enthüllt. Eine erste Beta-Version soll bald erhältlich sein.
Der taiwanesische NAS-Hersteller Synology hat auf der Elektonikmesse CES in Las Vegas einige Funktionen der kommenden Version 5.0 seiner NAS-Firmware Disk Station Manager (DSM) vorgestellt. Das berichtet die Webseite CNET.
So wird der Disk Station Manager 5.0 unter anderem über eine schlankere, benutzerfreundlichere Bedienoberfläche verfügen, die auch moderne Touchscreens und Bildschirme mit 4K-Auflösung unterstützt.
Die Funktion QuickConnect-Funktion soll stärker in den Mittelpunkt gerückt werden. Sie erlaubt es dem Anwender, ohne größere Konfiguration des Routers über das Internet auf sein NAS zuzugreifen.  
Darüber hinaus wird das Package Center — eine Art App-Store — um eine Auto-Update-Funktion erweitert. Ebenfalls neu sind Hybrid Cloud Syncing mit den Diensten Dropbox und Google Drive sowie die Möglichkeit, Fotos, Videos und Dateien direkt auf Facebook, Youtube und Google+ zu teilen. Außerdem kann der Nutzer künftig anpassbare Status-Widgets auf der Oberfläche des Disk Station Manager platzieren.
Laut Aussage von Synology soll DSM 5.0 auf sämtlichen NAS-Modellen laufen, die bereits die Version 4.3 des DMS unterstützen.

Fazit

Eine Beta-Version der 5er-Version soll laut CNET in den nächsten Wochen verfügbar sein.
Da Synology für nächste Woche zur offiziellen Präsentation des DSM 5.0 einlädt, ist dann vielleicht auch schon eine Beta-Version erhältlich.


Verwandte Themen