com!-Academy-Banner
Elektronik-Tycoon

Samsungs Gewinn schrumpft

von - 24.01.2014
Elektronik-Tycoon: Samsungs Gewinn schrumpft
Foto: Samsung
Erstmals seit 2011 muss Samsung einen Gewinnrückgang vermelden: Die gerade veröffentlichte Bilanz weist einen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 18 Prozent geschrumpften Überschuss aus.
Normalerweise vermeldet Samsung einen Rekord nach dem anderen: So will der koreanische Elektronikriese etwa alleine in diesem Jahr 100 Millionen Tablets absetzen. Im vergangenen Jahr soll das Unternehmen die unglaubliche Summe von 14 Milliarden Dollar in Werbung und Marketing investiert haben. In der nun veröffentlichten Konzernbilanz (hier als PDF) liest sich eine Zahl allerdings nicht so schön: Zwar hat man im abgelaufenen vierten Quartal 2013 einen satten operativen Gewinn von 8,31 Billionen Won – das entspricht rund 5,6 Milliarden Euro – erwirtschaftet. Allerdings liegt der Überschuss unter dem Vergleichswert des Vorjahreszeitraums. Das Minus beträgt rund 18 Prozent.
Samsung ist weiterhin der weltgrößte Hersteller für Smartphones, TV-Geräte und Chip-Komponenten. Auch im Display-Bereich kämpfen die Koreaner vorne um die dominierende Position mit. Rund zwei Drittel des Betriebsergebnisses erzielt Samsung allerdings mit zuletzt stark gewachsenen der Mobilgerätesparte. Deshalb spekulieren Analysten und Anleger auf das in den Startlöchern stehende Top-Modell Galaxy S5, das dem Konzern wieder Umsatzrekorde bringen soll.

Fazit

Bei Samsung verlangsamt sich das Wachstum – diese Erfahrung hat man bei Apple bereits hinter sich. Samsung erklärt den Gewinnrückgang unter anderem durch die hohen Marketingkosten und die einmaligen Sonderausgaben für das teure Management.
Verwandte Themen