com!-Academy-Banner
Saft ohne Strippe

Alles über die Qi-Ladetechnik für Smartphones

von - 19.05.2015
Qi-Ladestation
Foto: C+P Möbelsysteme
Drahtloses Laden ist bei immer mehr Oberklasse-Smartphones möglich. Der dabei genutzte Qi-Standard des Wireless Power Consortium basiert auf der induktiven Koppelung.
Qi-Ladestation Woodpuck von Fonesalesman
Qi-Ladestation: Ladeschalen wie der Woodpuck von Fonesalesman versorgen Smartphone und Tablets drahtlos mit Strom.
Neu ist die Technologie beileibe nicht, dennoch gibt es erst ein paar wenige Smartphones, die damit ausgerüstet sind. Die Rede ist vom drahtlosen Laden ohne Stecker. Besitzer einer elektrischen Zahnbürste profitieren seit Jahren vom sogenannten induktiven Laden, bei den Handyherstellern hat es bis 2009 gedauert, bis mit dem Palm Pre ein erstes Modell vorgestellt wurde.
Das Smartphone wurde damals mit dem sogenannten Touchstone geliefert, einer etwa handtellergroßen Ladestation, die die Technik beherbergte. Zudem war ein spezieller Akkudeckel erforderlich, erst beim späteren Pre+ war dieser standardmäßig verbaut.

Immer mehr Hersteller setzen auf Qi-Technologie

Seit damals sind eine ganze Reihe an ­Geräten auf dem Markt erschienen – unter anderem diverse Lumia-Geräte von Nokia beziehungsweise Micro­soft, die Nexus-Smartphones jeweils ab Version 4 sowie die neuen Samsung-Flaggschiffe Galaxy S6 und S6 Edge.
Schutzhülle mit integrierter Qi-Spule ür das Apple iPhone
iPhone kabellos laden: Apple verweigert sich dem Qi-Standard. Nur eine spezielle Schutzhülle mit integrierter Qi-Spule macht das iPhone fit fürs drahtlose Laden.
(Quelle: Callstel )
Apple verweigert sich – wie so oft – diesem allgemeinen Standard, hier muss der Kunde eine spezielle Schutzhülle mit integrierter Qi-Spule kaufen, um in den Genuss des drahtlosen Ladens zu kommen. Allerdings ist in diesem Fall der Lightning-Steckplatz ständig blockiert.
Dasselbe gilt auch bei anderen Smartphones, die der Nutzer mittels einer solchen Hülle aufrüsten will. Alternativ stehen auch spezielle Akkudeckel zur Verfügung, Samsung beispielsweise hat solche für das Galaxy Alpha im Programm. Hier gibt es aber zu bedenken, dass die Dicke des Geräts zunimmt und somit alte Schutzhüllen nicht mehr passen könnten.
Auch wenn es derzeit drei Standards für mobile Geräte gibt, so nutzen fast alle Hersteller den vom Wireless Power Consortium 2008 definierten Qi-Standard (ausgesprochen „tschi“, das chinesische Wort für Lebensenergie).
Verwandte Themen