com!-Academy-Banner
Focal Fossa

Ubuntu 20.04 LTS geht in die Beta

von - 07.04.2020
Ubuntu
Foto: DANIEL CONSTANTE / shutterstock.com
Ubuntu 20.04 steht als Beta bereit. Das Open-Source-Betriebssystem wechselt damit auf den Linux-Systemkernel 5.4. Neu hinzu kommt ein optionaler Dark Mode. Entfernt wurde hingegen der Amazon Web Launcher.
Canonical schickt die für den 23. April geplante Version 20.04 von Ubuntu LTS (Long Term Support), genannt "Foval Fossa", in die Beta-Phase. Selbiges gilt für die zugehörigen Derivate ("Flavors") wie Kubuntu, Lubuntu und Xubuntu
Mit der neuen Version wechselt das Betriebssystem auf den Linux-Systemkernel 5.4. Damit erhalten die Nutzer nun zum Beispiel Support für die VPN-Technologie von Wireguard. Außerdem verspricht der Anbieter den generellen Support des OS bis April 2025. Eine Verlängerung von bis zu fünf Jahren (also bis 2030) ist kostenpflichtig möglich.
Die Beta von Ubuntu 20.04 TLS steht für Desktop, Server sowie für Cloud-Systeme bereit. Canonical hat bei der neuen Version vor allem auf die Stabilität des Systems geachtet, dennoch sind einige Optimierungen und kleinere Neuerungen mit an Bord.

Dark Mode kommt, Amazon Web Launcher geht

Unter anderem bietet Ubuntu 20.04 TLS einen Dark Mode. Zur weiteren Verbesserung der Anzeige wurde zudem das Yaru Theme überarbeitet. Passend zum Dark Mode ist hier nun Lila die Hauptfarbe und der Ubunto Software Store ist ab Version 20.04 als Snap verfügbar.
Interessant ist jedoch vor allem, dass Ubuntu 20.04 TLS ohne die umstrittene Integration des Amazon Web Launchers daherkommt.
Canonical stellt die Images sowie die der zugehörigen "Flavors" also "Geschmacksrichtungen" zum Download auf seiner Webseite bereit.

Verwandte Themen