com!-Academy-Banner
Fussball-WM 2014

Die WM-Netzschau vom 24. Juni 2014

von - 24.06.2014
Unsere Netzfundstücke zum zwölften Tag der WM 2014: Die Entstehung des FIFA World Cup Logos, Merkels Nichtangriffspakt und die Maus nimmt Fußball-Floskeln all zu wörtlich.
Unsere Netzfundstücke zum zwölften Tag der WM 2014: Die Entstehung des FIFA World Cup Logos, Merkels Nichtangriffspakt und die Maus nimmt Fußball-Floskeln all zu wörtlich.
FIFA-Verschwendung: Wieviel mag das World Cup Logo wohl gekostet haben?
FIFA-Verschwendung: Wieviel mag das World Cup Logo wohl gekostet haben?
(Quelle: Kai Korbuß auf Google+)
Die ersten Mannschaften haben gestern die Gruppenphase der WM2014 beendet. Aktueller Zwischenstand: 3:1 für Süd- und Mittelamerika. In Gruppe A machte Brasilien mit einem 1:4-Sieg gegen Kamerun den Gruppensieg klar. Die Parallelbegegnung zwischen Kroatien und Mexiko endete 1:3.
Zuvor sorgte in Gruppe B Spanien mit einem 0:3-Sieg gegen Australien dafür, dass sich der Welt- und Europameister nicht vollends blamiert. Als einzige europäische Mannschaft schaffte gestern die Niederlande mit einem 2:0 gegen Chile den Einzug ins Achtelfinale. In der K.O.-Runde treffen nun Brasilien und Chile sowie die Niederlande und Mexiko aufeinander.
Nichtangriffspakt beim USA-Spiel: Klinsmann droht den Deutschen ....
Nichtangriffspakt beim USA-Spiel: Klinsmann droht den Deutschen ....
(Quelle: Extra3 auf Facebook)
Die USA, der nächste Gegner der DFB-Elf, spielen derzeit schon mal ihre Chancen fürs Weiterkommen durch. Trainer Jürgen Klinsmann setzt allerdings weniger auf Rechenspiele als auf den Kampfgeist seiner US-Boys. Auf einen Nichtangriffspakt a la Gijón will er sich ebenso wenig einlassen wie DFB-Co-Trainer Hansi Flick.
Für das anstehenden WM-Achtelfinale empfiehlt Bild.de übrigens "Die 22 besten Fußball-Floskeln" für jede Spiel-Situation und die Frauen-Zeitschrift Brigitte hat gar "50 Fußball-Floskeln für den Hausgebrauch" parat. Wie das von Fussball-Legende Pelé herbeigesehnte WM-Endspiel zwischen Deutschland und Brasilien aussehen könnte, wenn man Platitüden wie "Er zieht die Notbremse" all zu wörtlich nimmt, das zeigt die Sendung mit der Maus auf überaus vergnügliche Weise:
Verwandte Themen