com!-Academy-Banner
Razzien gegen Hacker

Polizei hebt Cyber-Räuberhöhle aus

von - 16.07.2015
Polizei gegen Hacker
Foto: Shutterstock/carl ballou
Unter der Leitung der US-Bundespolizei FBI haben Polizeikräfte weltweit die Hackerplattform Darkode aufgelöst und zahlreiche Beteiligte verhaftet.
Mehreren Polizeien weltweit, die unter der Leitung des FBI (Federal Bureau of Investigation) operierten, ist es gelungen, eines der grössten globalen Computer-Hacking-Foren auszuheben. Darkode, so der Name der Passwort-geschützten und im Darknet versteckten Plattform, diente Hackern als Informationsbörse und Drehscheibe für Tools, mit denen Hacking-Angriffe initiiert werden können.
Darkode-Webseite von Polizei übernommen
Ehemalige Hacker-Bude: Auf der Darkode-Seite prangen nun die Logos der involvierten Polizeikräfte.
«Mit dieser Operation haben wir ein Cyber-Hornissennest von kriminellen Hackern ausgeräuchert, das viele - inklusive die Hacker selbst - als uneinnehmbar hielten», meinte US-Staatsanwalt David Hickton nicht ohne Stolz.

Razzia in 21 Ländern

Insgesamt seien 21 Länder an der Operation beteiligt gewesen, ist in einer Meldung des US-Justizministeriums zu lesen. Weltweit seien insgesamt 70 Personen verhaftet oder deren Wohnung durchsucht worden.
Neben den USA, in denen 12 Leute verhaftet wurden, fanden Zugriffe und Durchsuchungen in Australien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Israel, Kanada, Kolumbien, Kroatien, Lettland, Mazedonien, Nigeria, Rumänien, Schweden, Serbien und Zypern statt.
Verwandte Themen