com!-Academy-Banner
Business-IT

Google will Kinder als Kunden gewinnen

von - 19.08.2014
Google will sich die Zielgruppe der unter 13-Jährigen sichern.  Spezielle Kinder-Accounts sowie eine kindersichere Youtube-Variante sollen bereits in der Planung sein.
Google will sich die Zielgruppe der unter 13-Jährigen sichern.  Spezielle Kinder-Accounts sowie eine kindersichere Youtube-Variante sollen bereits in der Planung sein.
Die Kinder von heute sind die Kunden und Käufer von morgen. Das denkt sich wohl auch Google, denn der Internetkonzern will laut US-Medien seine Dienste nun auch für Kinder unter 13 Jahren zugänglich machen. Die beliebte Zielgruppe für Werbetreibende wäre ein wichtiger Wachstumsfaktor für den Internetkonzern.
Youtube für Kinder: Auch eine kindersichere Youtube-Variante plant Google für sein Programm.
Youtube für Kinder: Auch eine kindersichere Youtube-Variante plant Google für sein Programm.
(Quelle: Youtube)
Zu den Features von Googles neuen Kinder-Accounts zählen etwa eine kindersichere Version von Youtube und ein Dashboard, über das Eltern sehen können, was ihre Kinder im Google-Netz alles treiben. In Zukunft müssen Android-Nutzer zudem ihr Alter bei der Account-Erstellung über mobile Geräte angeben.
Datenschützer sehen Googles Kinderprogramm skeptisch. Denn das US-Gesetz Children’s Online Privacy Protection Act (COPPA) schützt persönliche Informationen von Nutzern unter 13 Jahren - Webseiten-Betreiber dürfen diese  nur mit elterlicher Erlaubnis verwenden. "Sofern Google es nicht richtig macht, wird der Konzern die Privatsphäre von Millionen Kindern gefährden" sagte Jeff Chester – Executive Director of  the Center for Digital Democracy gegenüber dem Wall Street Journal.
Wann genau Google sein neues Programm startet, ist derzeit noch nicht bekannt.
Verwandte Themen