com!-Academy-Banner
12-TByte-Festplatte

HGST veröffentlicht Ultrastar He12 Festplatte

von - 28.04.2017
Die Ultrastar He12 hat 8 Platten
Foto: hgst
HGST liefert jetzt seine neue 12-TByte-Festplatte Ultrastar He12 mit Helium-Technologie aus. Im Inneren des 3,5-Zoll-Gehäuses arbeiten acht Platten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute.
Die Western-Digital-Tochter HGST liefert mit der Ultrastar He12 eine neue 12-Terabyte-Festplatte mit Helium-Technologie für den professionellen Einsatz aus. Im 3,5 Zoll Gehäuse sind acht Platten verbaut, die mit einer Geschwindigkeit von 7.200 Umdrehungen pro Minute arbeiten. Die Leserate liegt bei 255 MByte pro Sekunde, geschrieben wird mit 243 MByte.
Die Ultrastar He12 wird mit einer SATA-6-GBit/s oder einer SAS-12-GBit/s Schnittstelle angeboten. Beide Varianten erlauben den Betrieb mit einer Sektorengröße von 4K oder 512e. Die SATA-6-GBit/s-Version ist außerdem rückwärts kompatibel mit älteren Generationen. Im Leerlauf beträgt bei diese Version die Leistungsaufnahme 5,3 Watt, unter Belastung 7,2 Watt. Das SAS-12-GBit/s-Modell bedarf hingegen 6,1 Watt beziehungsweise 9,8 Watt.
HGST gibt die Laufzeit der Ultrastar He12 mit einem MTBF (mean time between failure) von 2,5 Millionen Stunden an. Damit soll die Verlässlichkeit der Festplatte auf dem Niveau des Konkurrenzmodells Seagate Enterprise Capacity 3.5 HDD 12TB liegen.
Laut HGST wird die Platte derzeit an die Lieferanten verschickt und in den nächsten Wochen den Endkunden zur Verfügung stehen. Zur Preisgestaltung hat sich der Hersteller offiziell noch nicht geäußert. Bei verschiedenen Online-Händlern ist die Festplatte allerdings ab rund 700 Euro gelistet.
Verwandte Themen