com!-Academy-Banner
Facebook verliert

Nur noch die Hälfte der Facebook-Konten aktiv

von - 06.03.2015
Twitter Facebook LinkedIn Apps
Foto: Shutterstock - Twin_Design
Noch ist Facebook der Spitzenreiter unter den Social-Media-Kanälen, doch das kann sich schnell ändern. Mittlerweile sind nur noch die Hälfte aller Facebook-Konten laut einer Studie aktiv.
Facebook ist und bleibt das beliebteste soziale Netzwerk bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 19 Jahren. Trotzdem sinkt seine Beliebtheit. Nur noch knapp die Hälfte der Accounts wird aktiv genutzt, zwei Jahre zuvor waren es noch 70 Prozent, so eine Studie des digitalen Marktanalysten GlobalWebIndex. Der Grund dafür liegt im sinkenden Interesse an Facebook.
Bilderstrecke
4 Bilder
Social Media Atlas 2014/2015: Der Studie zu folge nutzen nur noch 68 Prozent der deutschen Onliner soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Xing. 2013 waren es noch 75 Prozent. Gleichzeitig stieg die Zahl der Social-Media-Verweigerer auf 25 Prozent.
Brandenburg hat die meisten Social-Media-Verweigerer. Hier verwenden nur 59 Prozent der Internet-Nutzer Social Media Dienste. Fünf Prozentpunkte über dem Bundesdurchschnitt liegen hingegen die Onliner in Berlin, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz.
Branchenprimus Facebook erreicht deutschlandweit im Schnitt stattliche 93 Prozent der Social-Media-Nutzer in ihrer Freizeit. Allerdings konsumiert die Mehrheit der Facebook-Nutzer (55 Prozent) inzwischen nur noch, statt eigene Inhalte zu teilen.
Zum Vergleich: Laut einer Studie des Pew Research Center waren in den USA 71 Prozent aller Internetnutzer im vergangenen Jahr auf Facebook aktiv. Allerdings konnte das soziale Netzwerk auch hier im Jahresvergleich zwischen 2013 und 2014 nicht zulegen.

Soziale Netzwerke :

Deutsche seltener aktiv bei Facebook & Co.

>>
Allerdings nimmt das soziale Netzwerk trotzdem noch die führende Position innerhalb aller Social-Media-Kanäle ein. Denn auf Twitter und YouTube sind nur 30 Prozent aktiv, auf Google Plus sogar nur 25. Von diesem Trend profitieren insbesondere kleine Netzwerke wie Instagram und Tumblr, die ihre Nutzerzahlen im Bereich der 16- bis 19-jährigen verdoppeln oder verdreifachen konnten. Jeder vierte befragte Jugendliche nutzt mittlerweile Plattformen zum Teilen von Fotos.
Verwandte Themen