Professionelle Mailing-App

Nine erhält Support für IMAP- und Gmail-Konten

von - 07.09.2017
E-Mail auf dem Smartphone
Foto: Mr_Mrs_Marcha / Shutterstock.com
Die professionelle Mailing-App Nine hat ein großes Update auf Version 4.0 erhalten. Dank der Aktualisierung erhält die Android-App nun auch Unterstützung für IMAP- und Gmail-Konten.
Nine-Mailing-App
Neben Exchange-Servern unterstützt Nine jetzt auch Gmail- und IMAP-Konten.
Der Exchange-Spezialist wird zum Allrounder: Nine ist ein professioneller Mailing-Client für Android, der vor allem von Business-Anwendern und Powerusern geschätzt wird. Mit dem großen Update auf Version 4.0 erhält die ohnehin schon umfangreiche App nun auch Support für IMAP- und Gmail-Konten. Dadurch bekommen Nutzer mit Nine eine Universallösung für geschäftliche Exchange-Konten und private Adressen mitsamt Kalender, Aufgabenplaner und Notiz-Tool.
Der neue Gmail-Support umfasst die parallele Nutzung mehrerer Google-Accounts, Synchronisierungsfunktionen für die Signatur, das Profilbild, automatisierte Antworten (Out of Office) , Labels, eine Volltextsuche und Alias-Adressen.
Unterdessen bietet der IMAP-Support eine Unterstützung für die Anmeldung per OAuth2 (Gmail & Hotmail). Ferner ist die parallele Nutzung mehrerer Konten von verschiedenen Anbietern wie Gmail, Hotmail, iCloud und dergleichen möglich. Die App erlaubt außerdem eine Mailverschlüsselung via S/MIME, das Senden von Terminen und die Synchronisierung von Ordnereinstellungen.
Für die berufliche Nutzung unterstützt Nine wie gehabt alle gängigen Server-Lösungen wie Exchange Server 2003 SP2/SP3 und neuer, Office 365, Hotmail, Outlook.com, G Suite, IBM Notes Traveler, Groupwise, Kerio, Zimbra, Horde, IceWarp, MDaemon und andere mit Support für Exchange ActiveSync.

Tablet-UI und Kompatibilität zu Samsung DeX

Für Nutzer von Tablets und neuen Samsung-Geräten wie das Galaxy S8 oder Note 8 haben die Entwickler ein ganz spezielles Feature in petto: Nine erhält mit dem Update eine optimierte Tablet-UI mit drei Spalten und Unterstützung für den Desktop-Modus unter Samsung DeX. Letztere umfasst ein Fenster-Layout mit Drag & Drop und Rechtsklick-Funktionalität für Nachrichten, Aufgaben und Kalender.
Daneben kommt die App dank der Aktualisierung jetzt auch mit öffentlichen und geteilten Kalendern unter Office 365 und Exchange Server 2010 klar. Eine Unterstützung für die sichere Anmeldung über Entrust Smart Credential ist ebenfalls mit an Bord. Alle weiteren Änderungen und Anpassungen der neuen Version sind im Nine-Support-Center aufgeführt.
Die App ist im Rahmen einer Testphase zwei Wochen lang kostenlos nutzbar, danach fallen einmalig rund 15 Euro für den mobilen E-Mail-Client an. Aktuell ist Nine lediglich für Android zu haben, eine Version für iOS ist aber bereits in der Entwicklung.