com!-Academy-Banner
eco-Verband

Diese 5 Digitalisierungs-Trends bewegen den Mittelstand

von - 29.01.2019
Kompass Richtung Digitalisierung
Foto: Nebuto / Shutterstock.com
Dass der Mittelstand nicht um die Digitalisierung herum kommt, ist den deutschen Unternehmensentscheidern bekannt. Der Digital-Verband eco definiert nun die fünf wichtigsten Digitalisierungs-Trends für Mittelständler.
Auch der MIttelstand muss sich voll und ganz der Digitalisierung widmen, um auch in zehn Jahren noch bestehen zu können. Ganze 87 Prozent der Unternehmensentscheider in Deutschland vertreten diese Meinung, wie aus einer aktuellen YouGov-Umfrage im Auftrag des eco-Verbands hervorgeht. Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage, an der 541 Unternehmensentscheider teilnahmen.
Andreas-Weiss
Andreas Weiss, Geschäftsbereichsleiter Digitale Geschäftsmodelle im eco-Verband
(Quelle: eco)
Andreas Weiss, der bei eco den Geschäftsbereich Digitale Geschäftsmodelle leitet, definiert die fünf wichtigsten Digitalisierungs-Trends wie folgt:

1. "Grow as you go" mit der Cloud

Auch 2019 wird sich der Trend zum Bezug von IT-Lösungen als Service fortsetzen. Dabei sind vermehrt unterschiedliche Cloud-Dienste und -Plattformen in Private-, Public- oder Hybrid-Cloud-Szenarien parallel im Einsatz. Ein zunehmend unverzichtbarer Teil des Serviceportfolios sind außerdem smarte KI-Dienste, deren Algorithmen Effizienzsteigerungen versprechen und gleichzeitig die Komplexität verringern.

2- Edge-Services

Neben zentralistischen Cloud-Lösungen rückt die Verarbeitung von Daten am Endpunkt selbst mit Edge-Computing verstärkt in den Fokus des Mittelstands. Die dezentralen Lösungen versprechen geringe Latenzzeiten und mehr Unabhängigkeit vom Cloud-Betreiber.

3. Cloud-Security

Bei aller IT-Euphorie dürfen Mittelständler nicht die Sicherheit beim Einsatz von Cloud-Lösungen außer Acht lassen. Für den sicheren IT-Betrieb ist eine Cloud-Security-Strategie unabdingbar. Entsprechend sind sich zwei Drittel der Unternehmensentscheider in Deutschland einig, dass KI-Methoden schon heute zur Abwehr von Cyber-Angriffen genutzt werden sollten. Zukünftig werden KI-Lösungen die Abwehr von Cyber-Angriffen weitestgehend autonom übernehmen, glauben indessen 59 Prozent der Befragten.

4. Eigener Weg zwischen Digitalisierung und Disruption

Zahlreiche Legacy-Systeme gilt es in deutschen Unternehmen zu überarbeiten oder auszutauschen. Mitarbeiter profitieren dank modernisierter Lösungen von höherer Flexibilität.  So können heute viele Tätigkeiten abseits der Büros von unterwegs aus oder aus dem Home Office erledigt werden.

5. Know-how konsequent aufbauen

Die Digitalisierung im Mittelstand ist maßgeblich von dem digitalen Know-how der eigenen Belegschaft abhängig. Firmen sollten daher das Wissen ihrer Mitarbeiter konsequent ausbauen, um diesen den Umgang mit Zukunftstechnologien zu erleichtern.
Verwandte Themen