com!-Academy-Banner
Kostenlose Leseprobe

Die neue com! professional 02/2019 ist da

von - 04.01.2019
com! professional 02/2019
Foto: Elesey / shutterstock.com
Die neue com! professional 02/2019 liegt ab heute für Sie am Kiosk bereit. Wenn Sie vorab schon einmal reinschnuppern möchten, dann laden Sie hier unsere kostenlose Leseprobe.
Tante Emma ins digitale Zeitalter zu holen, zählt zu den großen Versprechen der Personalisierung - mit Newslettern, Produktempfehlungen oder Websites, die jeden Kunden individuell ansprechen.
Doch kommt zu viel Nähe nicht bei allen gleich gut an, wie sich jüngst in der bayerischen Kleinstadt Wolnzach zeigte. Dort verwahrte sich eine Kundin mit Verweis auf den Datenschutz dagegen, in der Metzgerei mit Namen angesprochen zu werden. Zugegeben, das mag ein Extremfall sein. Aber die wachsende Empfindsamkeit für den Datenschutz könnte die Personalisierung auch bremsen – Anonymität statt Tante Emma sozusagen.
Solche und ähnliche Facetten der Personalisierung beschreibt die Titelgeschichte von com! professional 2/2019. Ergänzt wird sie durch ein Interview über Customer Centricity mit dem Marktforscher Kai Hudetz (IFH Köln) sowie einen Streifzug durch Personalisierungs-Tools

Weitere Themen in com! professional 02/2019:

  • Lizenzfalle Cloud: Das Migrieren von Applikationen kann teuer werden
  • Echtzeitanalysen: Schneller entscheiden dank Data Stream Processing
  • KI für Software-Roboter: Robotic Process Automation erledigt Routine-Tätigkeiten
  • VR-Meetings: Virtual Reality macht Meetings sexy
  • Social-Media-Monitoring: Den Kunden zuhören - mit System
  • Box vs. Dropbox: Cloud-Plattformen verändern Content Collaboration
  • Sicherheitsrisiko: Privilegierte Accounts erfordern höchste Aufmerksamkeit
  • Finanzinnovationen: Banken verlieren Monopol auf Kundendaten
  • Otto wird Plattform: Der Versandhauskonzern erfindet sich neu
  • Modulare Rechenzentren: Innovative Data Center schaffen Flexibilität

Kostenlose Leseprobe

Als Kostprobe der neuen Ausgabe 2/2019 von com! professional halten wir für Sie einen Artikel im PDF-Format zum Download bereit. Im Beitrag „Schneller reagieren dank Echtzeit-Analyse“ zeigt Konstantin Pfliegl, wie Daten mittels Data Stream Processing sofort in die digitale Wertschöpfungskette eingebunden werden.
Verwandte Themen