com!-Academy-Banner
Home Office

OneDrive-Geschäfts-Konto auf dem Privat-PC hinzufügen

von - 17.03.2020
Büro-OneDrive auf dem Privat-PC einrichten
Foto: com! professional / Screenshot
Auf dem heimischen PC ist oft das private OneDrive-Konto eingerichtet. Wie fügt man aber für Home-Office-Zwecke auch noch das berufliche OneDrive hinzu?
Das OneDrive-Menü in der Taskleiste
Das OneDrive-Menü im Infobereich
(Quelle: com! professional / Screenshot )
Was in freiwilligen oder aufgebrummten Home-Office-Phasen manche Anwender etwas nervt, ist das Hin- und Hertragen von Daten vom Büro nachhause - und wieder zurück. Wer kann, arbeitet gleich via Remotedesktop-Verbindung, da bleiben die Daten auf dem Firmenserver. Andere transportieren die Daten mühselig per USB-Stick, manche wiederum mailen sich dauernd die benötigten Dateien zwischen Geschäfts- und Privat-Mailkonto hin und her - und füllen damit gleich beide Mailkonten.
Kommt im Büro jedoch Office 365 zum Einsatz, dürften der Zugriff auf viel OneDrive-Speicherplatz zur Verfügung stehen; meistens ein TByte pro Person. Dateien die auch im Home Offis benötigt werden, sollten entsprechend im Firmen-OneDrive-Konto abgelegt werden.

Privates und Büro-OneDrive nebeneinander

Die Krux ist nun, dass auf dem Privat-PC vermutlich schon ein eigenes OneDrive-Konto eingerichtet wurde. Um nun hier auch den geschäftlichen Account hinzuzufügen, ohne dabei die jeweiligen Datenpools zu vermischen ist folgendermaßen vorzugehen:
Klicken Sie unten rechts im Infobereich aufs OneDrive-Wölkchen. Im aufgeklappten Fenster gehts nun via Mehr zu Einstellungen.
Wechseln Sie im neuen Fenster gegebenenfalls zum Reiter Konto. Hier dürfte Ihr bestehendes privates OneDrive-Konto zu sehen sein. Klicken Sie auf Konto hinzufügen. Loggen Sie sich mit jener Mailadresse ein, die zu Ihrem Geschäfts-Office-Konto gehört; das ist häufig einfach Ihre Büro-Mailadresse. Im nächsten Fenster ist das zugehörige Passwort gefragt.
Nun entdecken Sie Konto hinzufügen
Nun entdecken Sie Konto hinzufügen
(Quelle: com! professional / Screenshot )
Wichtig: Jetzt folgt eine wichtige Entscheidung. Standardmäßig erstellt OneDrive den lokalen OneDrive-Ordner in Ihrem Benutzerprofil, und zwar etwa hier: C:\Users\IhrName\OneDrive - IhrFirmenname. Ist Ihnen der vorgeschlagene Speicherort recht, klicken Sie auf Weiter. Falls Ihr Laufwerk C: aber schon etwas voll ist oder Sie aus anderen Gründen einen anderen Speicherort für den Firmen-OneDrive-Ordner wollen, ist genau jetzt der beste Zeitpunkt, das zu beeinflussen: In diesem Fall klicken Sie auf Speicherort ändern.
Navigieren Sie im neuen Explorer-Fenster zu jenem Ordner, in welchem OneDrive Ihren lokalen Firmenordner erstellen soll. Klicken Sie auf Ordner wählen, wird dieser übernommen. Klicken Sie jetzt auf Weiter. Nun zeigt Ihnen OneDrive ein paar Tipps dazu an, wie Sie es nutzen können: So können Sie Dateien und Ordner per Maus direkt in den OneDrive-Ordner verschieben, einzelne Ordner oder Dateien für Arbeitskollegen freigeben und Sie legen via Rechtsklick auf einzelne Objekte fest, ob diese nur in der Cloud (auf dem OneDrive-Server) liegen sollen oder ob OneDrive sie immer auch lokal vorhalten soll. Im letzten Tipp-Fenster könnten Sie noch die OneDrive-App für Ihr Smartphone herunterladen. Zum Schluss erscheint "Ihr OneDrive ist für Sie bereit". Klicken Sie auf Meinen OneDrive - Firmenname-Ordner öffnen.
Es dauert eine Weile, bis alle in der Cloud schon vorhandenen Daten synchronisiert sind. Ab sofort können Sie Ihr Firmen-OneDrive zuhause nutzen. Im Infobereich hat sich zum weiß-grauen OneDrive-Wölkchen nun noch eines in Blau gesellt.
Verwandte Themen