com!-Academy-Banner
Cloud-Monitor 2019

Drei von vier Unternehmen setzen auf Cloud Computing

von - 18.06.2019
Cloud Computing
Foto: one photo / Shutterstock.com
Der Cloud-Boom hält weiter an: Im vergangenen Jahr griffen 73 Prozent aller Unternehmen in Deutschland auf Rechenleistung aus der Cloud zurück.
Cloud Computing avanciert für viele deutsche Firmen zur Standard-Technologie. Wie aus dem aktuellen Cloud-Monitor 2019 von Bitkom Research und KPMG hervorgeht, kamen im vergangenen Jahr bei drei von vier Unternehmen (73 Prozent) Cloud-Computing-Lösungen zum Einsatz. Im Vorjahr lag dieser Wert noch bei 66 Prozent. Weitere 19 Prozent planen oder diskutieren bereits die Nutzung der Cloud, während die Technologie lediglich für 8 Prozent der befragten Unternehmen keine Rolle spielt.
Cloud-Monitor
(Quelle: Bitkom Research )
Das Hauptaugenmerk bei der Wahl von Cloud-Dienstleistern liegt laut der Ausarbeitung auf dem Datenschutz. So geben 90 Prozent aller Unternehmen an, dass die Konformität mit der Datenschutz-Grundverordnung bei Cloud-Lösungen unverzichtbar ist. Eine transparente Sicherheitsarchitektur ist indessen für 79 Prozent bedeutend, während drei Viertel (76 Prozent) die Integrationsfähigkeit der Lösungen als Must-have ansehen. Wichtig ist für zwei Drittel der befragten Firmen zudem die Herkunft des Anbieters sowie die geografische Lage der Rechenzentren.
 "Wer den Datenschutz vernachlässigt, ist für Cloud-Anwender sofort aus dem Rennen. Anbieter müssen den Spagat zwischen hohen Sicherheitsanforderungen und einfacher Systemintegration meistern", sagt Dr. Axel Pols, Geschäftsführer von Bitkom Research.

Chancen durch hohe Skalierbarkeit

Die größten Vorteile von Cloud-Lösungen sehen die deutschen Firmen bei der hohen und einfachen Skalierbarkeit der Technologie. Die Public Cloud bietet für rund 80 Prozent der Umfrageteilnehmer eine schnellere Skalierbarkeit ihrer IT-Leistungen. Dahingegen schätzen drei Viertel vor allem den ortsunabhängigen Zugriff auf ihre IT, den die Cloud gewährleistet. Als weitere Vorzüge nennen 54 Prozent eine höhere Datensicherheit sowie geringere IT-Kosten (18 Prozent).
Sicherheitsbedenken bleiben unterdessen das größte Hemmnis für den Einsatz von Cloud-Lösungen. Der Cloud-Monitor belegt beispielsweise, dass drei Viertel der Nichtnutzer einen unberechtigten Zugriff auf sensible Unternehmensdaten fürchten. Zwei Drittel haben Angst vor Datenverlusten und jeder zweite Nichtnutzer vermutet eine unklare Rechtslage.
Im Rahmen der Studie wurden 553 Unternehmen ab einer Größe von 20 Mitarbeitern in Deutschland befragt.
Verwandte Themen