com!-Academy-Banner
28. Mai 2020

Cloud Security Newsletter

von - 28.05.2020
Cloud Security
Foto: Maksim Kabakou / shutterstock.com
Die Highlights aus dem aktuellen Cloud Security Newsletter: Neue Sicherheitskonzepte erforderlich / Von den Tücken der Rückkehr ins Büro / Die Rollen der Software-Entwicklungsteams ändern sich
Der Newsletter Cloud Security informiert einmal pro Woche über alle Entwicklungen rund um das Thema Sicherheit von Enterprise-IT-Systemen. Zielgruppe des Newsletters sind IT-Entscheider, CTOs, CIOs sowie CISOs.
Hier gehts zur Anmeldung

Security Briefing

Neue Sicherheitskonzepte erforderlich.  Im Zuge der COVID-19 Krise hat sich ein Großteil des Arbeitslebens in das Home-Office verlagert. Der „Cloud Adoption & Risk Report – Work-From-Home Edition“ von McAfee deckt die Zusammenhänge zwischen dem enormen Anstieg der Nutzung von Online-Kollaborations-Tools und dem Anstieg cyberkrimineller Angriffe auf Cloud-Accounts auf.   >>> it-zoom.de
Homeoffice – Von den Tücken der Rückkehr ins Büro. Alle ab ins Homeoffice – im März war die Sache noch klar. Was zuvor als unmöglich galt, wurde einfach gemacht. Bei der Rückkehr ins Büro jedoch sind sich Arbeitgeber deutlich weniger einig. Das kann Konsequenzen haben.    >>>com-professional.de
Die Rollen der Software-Entwicklungsteams ändern sich.  Die vierte DevSecOps-Umfrage von GitLab ergab, dass der zunehmende Einsatz von DevOps und neuen Tools zu weitreichenden Veränderungen der Tätigkeitsbereiche und Organigramme innerhalb der Arbeitsteams von Entwicklern, Sicherheitsexperten und Operations geführt hat.    >>>com-professional.de
Russland weist Vorwurf der Beteiligung an Hack zurück. „Ungeheuerlich“ hat die Kanzlerin das genannt, was die Ermittler über den Hackerangriff auf den Bundestag 2015 herausgefunden haben. Ein russischer Geheimdienst soll dafür verantwortlich sein. Jetzt antwortet die russische Botschaft auf die Vorwürfe.    >>>com-professional.de

Trends & Analysen

Ganzheitlicher Schutz vor Angriffen. Kriminelle Angriffe auf Unternehmens-IT verursachen sehr hohe Schäden. Hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht. Firmen sollten jedoch das verbleibende Restrisiko minimieren und genau festlegen, was wann in welcher Situation zu tun ist.    >>>com-professional.de
Am Netzwerkrand lauert die Gefahr.  Wenn Unternehmen auf Edge Computing setzen und somit dezentrale Architekturen vorantreiben, bieten sich Angreifern neue Chancen, die Security zu unterwandern. Daher gewinnt nicht nur Netzsicherheit, sondern auch der physische Zugang zu den entsprechenden Geräten und deren Produktsicherheit an Bedeutung.   >>> computerwoche.de
Cloud-Migration: Zwischen Agilität und Sicherheit. Der Wunsch nach mehr Agilität, die Notwendigkeit, neue Anwendungen und Dienste schneller bereitstellen zu können, und die Hoffnung auf mehr Wettbewerbsfähigkeit führen Unternehmen in die Cloud. Den besonderen Sicherheitsanforderungen der Cloud gerecht zu werden, fällt dabei nicht immer leicht.   >>> funkschau.de
Shared Responsibility: Der Panoramablick auf eine sichere Cloud.  Die Mehrheit deutscher IT-Leiter assoziieren den Umstieg auf Cloud Computing mit einem automatisch ansteigenden Sicherheitsniveau – dies ergab eine Umfrage, die das Cyber-Sicherheitsunternehmen McAfee im Oktober 2019 durchführte. Doch: Wer ist eigentlich für die Sicherheit in der Cloud verantwortlich?    >>> it-daily.net

Tipps & Expertisen

5 Best Practices: Cloud-Sicherheit für das Home Office. Mitarbeiter sind bei der Arbeit am Computer daheim nicht durch die Sicherheitskontrollen geschützt, die im Unternehmensnetzwerk verfügbar sind. Fünf Best Practices sorgen trotzdem für mehr Sicherheit.    >>> computerwelt.at
Verwandte Themen