com!-Academy-Banner
14. Mai 2020

Cloud Security Newsletter

von - 14.05.2020
Cloud Security
Foto: Maksim Kabakou / shutterstock.com
Die Highlights aus dem aktuellen Cloud Security Newsletter: Fehlende Security Awareness / Sicherheitslücken durch veränderte Nutzung / Neues IT-Sicherheitsgesetz kommt nicht vor dem Sommer
Der Newsletter Cloud Security informiert einmal pro Woche über alle Entwicklungen rund um das Thema Sicherheit von Enterprise-IT-Systemen. Zielgruppe des Newsletters sind IT-Entscheider, CTOs, CIOs sowie CISOs.
Hier gehts zur Anmeldung

Security Briefing

Fehlende Security Awareness für Remote Arbeit.  Unternehmen in Deutschland unterschätzen die Cyberrisiken, die sich aus der Arbeit im Home Office ergeben können. So beklagen acht von zehn deutschen Mitarbeitern, dass sie bisher keine spezifischen Richtlinien oder Schulungen zum Thema Cybersicherheit für das Arbeiten von Zuhause aus erhalten haben.    >>> it-daily.net
Sicherheitslücken durch veränderte Nutzung.  Ein Bericht von Extrahop zeigt, dass durch die veränderte Anwendung von IoT-Geräten, hervorgerufen durch das Coronavirus, mehr Sicherheitslücken entstehen. Diese reichen von Geräten, die über lokale Netzwerke verbunden werden, bis hin zu Laufbändern in Fitnessräumen.    >>> funkschau.de
Neues IT-Sicherheitsgesetz kommt nicht vor dem Sommer.  Das geplante neue IT-Sicherheitsgesetz kommt aller Voraussicht nach nicht mehr vor der parlamentarischen Sommerpause. Das Papier soll unter anderem den Aufbau des neuen Mobilfunkstandards 5G regeln. Umstritten war nach dpa-Informationen bis zuletzt, ob Innen- oder Wirtschaftsministerium zuständig sind.    >>>com-professional.de
Erkenntnisse eines CIO aus dem Home Office. Die Corona-Krise ist eine große Chance für Unternehmen, ihre digitale Transformation schneller voranzutreiben. Für die IT- und Sicherheitsteams bedeutet sie jedoch eine enorme Herausforderung. Ian Pitt ist CIO bei LogMeIn und zeigt auf, wie Unternehmen es schaffen, die firmeneigene IT-Infrastruktur auf den Fernzugriff vorzubereiten – auch für die Zukunft.   >>>security-insider.de

Trends & Analysen

Security in der Cloud groß gedacht. Die im Herbst letzten Jahres von Wirtschaftsminister Peter Altmaier ausgelobte Europa-Cloud wurde zwar konträr diskutiert, hat es aber geschafft, das Thema Cloud-Sicherheit in einen größeren Kontext zu setzen. Sie könnte die Vielzahl der bestehenden Regelungen und Zertifikate für mehr Cloud-Sicherheit auf einen Nenner bringen.   >>> cloudcomputing-insider.de
Bedrohungsanalyse der Cloud-Sicherheit während der COVID-19-Pandemie.  Unit 42, die Malware-Forschungsabteilung von Palo Alto Networks, hat 1,2 Millionen neu registrierte Domain-Namen analysiert, die Schlüsselwörter im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie enthielten. Die Security-Forscher stuften mehr als 86.600 Domains als „riskant“ oder „bösartig“ ein.   >>>infopoint-security.de
The show must go on – auch in der Krise. Ob Cyberangriff oder Corona-Pandemie – wie bewältigt man solche Ereignisse? Es ist sicher kein Geheimnis, dass Prävention stets besser ist als Reaktion. Dennoch machen sich viele Unternehmen im Vorfeld zu wenig Gedanken darüber, wie man auf Krisen reagieren sollte.    >>>com-professional.de
Verschlüsselter Cloud-Storage.  Die patentierte Technik idgard von Uniscon soll hochsicheren Datenaustausch und geschützte virtuelle Datenräume ermöglichen. Selbst der Anbieter hat keinen Zugriff auf die Inhalte. Die Dateien selbst werden mit dem AES-Algorithmus mit 256 Bit verschlüsselt. Die Speicherung erfolgt ausschließlich in deutschen Rechenzentren.   >>> com-professional.de

Tipps & Expertisen

5 Business-Cloud-Dienste im Sicherheitstest.   Öffentliche Cloud-Dienste sind in Deutschland nicht erst seit der Corona-Pandemie ein Renner. Gemeinsam mit den Analysten von umlaut hat PC Magazin getestet, welche Dienste sich für Business und Beruf am besten eignen. Einbezogen wurden die fünf Anbieter mit der größten Verbreitung in Deutschland.   >>> pc-magazin.de
Wie der Digital Workplace sicher wird.   Homeoffice und flexibles Arbeiten sind nicht nur in Krisenzeiten wichtig, sondern auch im normalen Geschäftsalltag. Doch der moderne Digital Workplace stellt hohe Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz. Hier helfen Lösungskonzepte wie VPN, virtualisierte Desktops (VDI) und Desktop as a Service (DaaS) weiter.   >>>computerwoche.de
2010-2019: Cybersecurity im Rückblick.   Wie wird sich Cybersicherheit in den gerade gestarteten Zwanzigerjahren darstellen? Eine solch langfristige Prognose ist bekanntermaßen unmöglich. Doch ruft man sich in Erinnerung, wie sich in der Vergangenheit Cyberkriminalität, Malware, Technologien und Datenverstöße entwickelt haben, bekommt man ein Verständnis für Entwicklungsschritte und die enorme Geschwindigkeit, die dabei herrscht.   >>>datensicherheit.de
Verwandte Themen