com!-Academy-Banner
06. Juni 2019

Cloud Security Newsletter

von - 06.06.2019
Cloud Security
Foto: Maksim Kabakou / shutterstock.com
Die Highlights aus dem aktuellen Cloud Security Newsletter: Trends im Risikomanagement / Datenschutz-Fehltritte / Absichtlich unsicher
Der Newsletter Cloud Security informiert einmal pro Woche über alle Entwicklungen rund um das Thema Sicherheit von Enterprise-IT-Systemen. Zielgruppe des Newsletters sind IT-Entscheider, CTOs, CIOs sowie CISOs.
Hier gehts zur Anmeldung

Security Briefing

Gartner identifiziert die wichtigsten Trends im Risikomanagement. Das Beratungsunternehmen Gartner hat eine Reihe von laufenden strategischen Veränderungen im Sicherheitsökosystem festgestellt, von denen es weitreichende Auswirkungen auf die Branche und ein erhebliches Potenzial für Risiken erwartet.    >>>infopoint-security.de
Die 5 größten Datenschutz-Fehltritte. Am 25. Mai 2018 trat mit der DSGVO das bisher umfangreichste Datenschutzgesetz weltweit in Kraft. Allzu viele Verstöße wurden seither nicht gemeldet. Allerdings gibt es fünf Fehltritte, die es in sich haben.    >>>com-professional.de
Absichtlich unsicher: Bewusste Sicherheitsverstöße in der Cloud. So unglaublich es klingt: In diesem Jahr gab es bereits mehrere dokumentierte Fälle, in denen Unternehmen vertrauliche Daten aufgrund bewusst falsch konfigurierter S3-Buckets oder Cloud-Datenbanken offenlegten.    >>>silicon.de
Deutsche Firmen denken laut über „Unclouding“ nach. Jedes vierte deutsche Unternehmen will persönliche Daten aus der Cloud zurückholen und wieder vor Ort speichern, vorwiegend aus Sicherheits- und Kostengründen. Das geht aus dem globalen Cloud Data Security Report 2019 von Netwrix hervor.    >>>cloudcomputing-insider.de

Trends & Analysen

Die Sicherheit von Cloud-basierten Softwaretools. Spätestens seit den großen Datenlecks der letzten Jahre warnen mahnende Stimmen vor der Unsicherheit von Cloud-basierten Anwendungen. Das stellt die Anbieter solcher Softwaretools vor die Herausforderung, ihre Systeme sicherer zu machen.    >>>it-daily.net
Azure zum Hosten von Malware und C2-Servern missbraucht. Die Azure-Clouddienste von Microsoft erweisen sich als attraktive Option für Cyberkriminelle, um bösartige Inhalte vorzuhalten. Für Phishing-Vorlagen über Malware bis hin zu Kommando- und Kontrolldiensten nutzen Gauner gern den bequemen Speicherort.    >>>bleepingcomputer.com
Sicherheit und Flexibilität: Wie Cloud Computing beides vereinen kann. Der größte Nachteil, den cloudbasierte Lösungen für Probleme aller Art haben, ist der Datenschutz. Zumindest ist das die landläufige Meinung. Hier kann allerdings jedes Unternehmen selbst vorsorgen.    >>>wallstreet-online.de
Superintelligenten Systemen fehlt der gesunde Menschenverstand. Künstliche Intelligenz wird die IT-Security umpflügen. Sowohl auf Hacker-Seite als auch seitens der Verteidiger. Aber das ist nur der Anfang: Wenn „Superintelligenz“ ins Spiel kommt, werden die Karten nochmals neu gemischt.    >>>com-professional.de

Tipps & Expertisen

Cloud Security – Datensicherheit in der Wolke. 18 Prozent der Unternehmen erlebten im letzten Jahr einen Security-Vorfall in der Cloud. Die häufigsten Ereignisse waren Datenlecks oder -verletzungen, Übernahme von Zugangsdaten/-konten und Infektionen mit Schadprogrammen. Wie kann man sich schützen?    >>>computerworld.ch
5 Cybersecurity-Tools, die man kennen sollte. Cyber-Angriffe werden immer häufiger und stellen eine ernsthafte Bedrohung dar. Insbesondere Unternehmen sind zu Hauptzielen für Cyberkriminelle geworden. Diese fünf Tools helfen Unternehmen, ihre Abwehr zu stärken    >>>thehackernews.com
Verwandte Themen