com!-Academy-Banner
Bilanz

Huawei steigert Smartphone-Verkäufe

von - 30.10.2015
Huawei kann mehr Smartphones verkaufen
Foto: Huawei
Huawei hat Zahlen für seine Consumer Business Group vorgelegt. Demnach konnten die Smartphone-Verkäufe auch in Europa deutlich gesteigert werden.
Huawei kann seine Position im weltweiten Smartphone-Markt weiter ausbauen: Im dritten Quartal verkauften die Chinesen nach eigenen Angaben 27,4 Millionen Endgeräte, das waren 63 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Laut GfK konnte sich das Unternehmen zwischen Januar und August 2015 unter den Top 3 der Smartphone-Anbieter weltweit behaupten: der Marktanteil lag bei 9,5 Prozent.
Bei der Veröffentlichung einiger Quartalszahlen der Consumer Business Group zeigte sich Richard Yu, CEO dieser Sparte von Huawei, zuversichtlich, dass 2015 das Ziel von 100 Millionen verkauften Smartphones erreicht werde. Das wäre gegenüber 2014 ein Anstieg um 33 Prozent und ein deutlich größeres Wachstum als im Gesamtmarkt.
Besonders stark war der Zuwachs der Verkäufe im abgelaufenen Quartal in Europa mit einer Steigerung der Stückzahl um 98 Prozent. Auch im chinesischen Heimatmarkt legte Huawei um 81 Prozent zu und kam zwischen Januar und August auf einen Anteil von 15,2 Prozent.
Huawei nannte auch Verkaufszahlen für einzelne Modelle: Seit der Markteinführung Ende 2014 wurden vom Flaggschiff Mate 7 bereits 6,5 Millionen Stück verkauft; das P7 und das P8 kommen auf 7,5 Millionen beziehungsweise 4,0 Millionen verkaufte Geräte.
Verwandte Themen