com!-Academy-Banner
12. November 2019

Business Cloud Newsletter

von - 12.11.2019
Business Cloud
Foto: Rawpixel.com / shutterstock.com
Die Highlights aus dem aktuellen Business Cloud Newsletter: 50 Prozent der IT aus der Cloud / FPGA: Mehr Speed für Big Data / Wie Daten die Technologiewelt bestimmen werden
Der Newsletter "Business Cloud" informiert einmal pro Woche über alle Entwicklungen und Best Practices rund um den Bereich Cloud im Enterprise-Segment. Zielgruppe des Newsletters sind IT-Entscheider, CTOs, CIOs und CDOs.
Hier gehts zur Anmeldung

Business Briefing

Bald kommen 50 Prozent der IT aus der Cloud. Mittlerweile beziehen Unternehmen ihre IT zu 46 Prozent aus der Cloud. Das geht aus der neuen Lünendonk-Studie „Der Markt für IT-Sourcing-Beratung in Deutschland“ hervor. Auf längere Sicht planten 72 Prozent der befragten IT-Entscheider Teile ihrer IT-Landschaft in die Hybrid Cloud zu verlagern.    >>>cloudcomputing-insider.de
FPGA: Mehr Speed für Big Data. Unternehmen erzeugen ständig Unmengen von Daten, verfügen jedoch oft nicht über ausreichende Kapazitäten, um sie sinnvoll zu verarbeiten. Das Start-up Xelera aus Darmstadt hat eine Technik entwickelt, die extrem leistungsstarke IT auf Abruf und ohne spezielle Expertise zugänglich macht.    >>>datacenter-insider.de
Wie Daten die Technologiewelt bestimmen werden. Die CES in Las Vegas ist bekannt für Innovationen der Technikbranche. Auf einem Preview-Event in Paris gab Steve Koenig, Vice President of Market Research beim Veranstalter Consumer Technology Association (CTA), einen ersten Einblick, was die Zukunft - auch weit über die anstehende CES hinaus - bringen wird.    >>>computerwoche.de
Alibabas Börsenpläne werden konkreter. Alibabas Pläne für einen zweiten Börsengang nehmen zunehmend Gestalt an. Mit einem IPO in Hongkong würde Alibaba-Milliardär und Co-Gründer Jack Ma seinem Traum ein Stück näherkommen, mit dem Konzern auch nahe seiner Heimat gelistet zu sein.    >>>com-professional.de

Trends & Analysen

Gaia X: Ein informationstechnischer Cargo-Kult. Der langen Liste der Cargo-Kulte fügte das Bundeswirtschaftsministerium jüngst ein weiteres Beispiel hinzu: Gaia X, gelegentlich auch „Airbus der künstlichen Intelligenz“ genannt. Sicherlich ist Gaia X ein interessantes Konzept vor allem für die Industrie. Das Problem sind die Versprechen und Hoffnungen, die daran geknüpft werden.   >>> t3n.de
So klappt der Profibetrieb. War eine Cloud-First-Strategie vor einigen Jahren noch wenigen internationalen Software-Riesen wie Amazon oder Microsoft vorbehalten, setzen inzwischen immer mehr Anwenderunternehmen auf Cloud-Services. Mit der Entwicklung nativer Cloud-Apps stellen sich Unternehmen zukunftsfähig auf. Beim mitunter aufwändigen Betrieb hingegen kommen spezialisierte Managed Cloud Provider ins Spiel.   >>>it-zoom.de
Cloud-Gesetz muss rechtsstaatlichen Standards genügen, fordern EU-Datenschützer. Die geplante e-Evidence-Verordnung der EU soll Ermittlungsbehörden raschen und länderübergreifenden Zugriff auf elektronische Beweismittel garantieren. Datenschützer warnen allerdings vor einer rechtlichen Schieflage des Gesetzentwurfs.   >>>netzpolitik.org
Laut Check Point Studie erhöht die DSGVO das Nutzervertrauen und die Datensicherheit. Eine neue Studie im Auftrag von Check Point® Software Technologies Ltd. hat festgestellt, dass die Datenschutzgrundverordnung äußerst positive Auswirkungen auf die europäischen Unternehmen hatte. Demnach führt die Erfüllung der DSGVO-Anforderungen zwar zu erheblichen Kosten, die sich jedoch in Form von Vorteilen wie erhöhtem Kundenvertrauen und besserer Datensicherheit amortisieren.   >>>infopoint-security.de
Verwandte Themen