com!-Academy-Banner
Neue Unix-Version

NetBSD 8.0 unterstützt USB 3.0 und schützt vor Spectre und Meltdown

von - 23.07.2018
Betriebssystem
Foto: bearsky23 / shutterstock.com
Die neue Version von NetBSD bietet einige technische Neuerungen wie USB-3.0- und UEFI-Support sowie einige wichtige Verbesserungen im Bereich Sicherheit.
Die Entwickler der freien Unix-Variante NetBSD haben Version 8.0 ihres Betriebssystems zum Download freigegeben. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören ein UEFI-Bootloader sowie die Überarbeitung des USB-Stacks, so dass NetBSD nun erstmals auch USB 3.0 beherrscht. Außerdem wurde der Kernel um einen Audio-Mixer erweitert. Darüber hinaus haben die Entwickler nun auch einen Schutz vor den Sicherheitslöchern Spectre und Meltdown zu NetBSD hinzugefügt.

Wesentliche Sicherheits-Updates

Erstmals unterstützt NetBSD zudem nun auch sogenannte reproduzierbare Builds. Dadurch soll es den Anwendern möglich sein, von anderen kompilierte Pakete zu überprüfen und so sicherzustellen, dass sie wirklich von einem bestimmten Quellcode abstammen und nicht etwa heimlich manipuliert wurden. Generell betonen die Entwickler bei dem neuen Major Release, dass sie vor allem Wert auf das Thema Sicherheit gelegt haben. So haben sie neben den bereits genannten Patches gegen Spectre und Meltdown auch ASLR (Address Space Layout Randomization) eingebaut, allerdings nicht auf allen von NetBSD unterstützten 57 Hardware-Plattformen.
Das freie Unix-Derivat gibt es bereits seit 25 Jahren. Es basiert, wie der Name nahelegt, auf BSD (Berkeley Software Distribution), das wiederum selbst eine Unix-Variante ist, die aber schon seit 1977 existiert. Durch den Erfolg von Linux auch im professionellen Bereich ist Unix in letzter Zeit etwas ins Hintertreffen geraten. Dabei ist nicht allen bekannt, dass es mit Mac OS eine erfolgreiche Unix-Version gibt, die von Apple entwickelt und vermarktet wird.
Die NetBSD-Entwickler empfehlen allen Nutzern ihrer Unix-Variante möglichst bald auf die Version 8.0 umzusteigen, da viele der von ihnen diesmal eingefügten Fixes nicht rückwärts-kompatibel seien. Eine detaillierte Übersicht der neuen Funktionen findet sich auf der Webseite des NetBSD-Projekts.
Verwandte Themen