com!-Academy-Banner
Sponsored Post

Die Meetup - Logitech's Antwort auf den Huddle Room

Foto: Logitech
Anzeige: Der Begriff ‘New Work’ ist in aller Munde und bündelt die Vielzahl der Veränderungen, die beeinflussen, wann, wo und wie die Menschen heute arbeiten. 
Flexible Arbeitsmodelle halten Einzug in Unternehmen jeder Größe, Arbeitgeber unterstützen das Home-Office als alternativen Arbeitsplatz und Teams setzen sich immer häufiger aus über den Globus verteilten Kollegen und externen Experten zusammen. 
Alles im Blick: Ein 120 Grad-Sichtfeld und eine zusätzliche 50 Grad-Schwenkfunktion decken jeden Meetingraum ab. Das Logitech RightSight-Feature erkennt Teilnehmer und rückt sie entsprechend ins Bild.
(Quelle: Logitech)
Gleichzeitig verändern sich auch die Büroumgebungen in den Unternehmen. Die schwindende Notwendigkeit, zu jeder Zeit für jeden Mitarbeiter einen Arbeitsplatz bereitstellen zu müssen, schlägt sich in Ansätzen mit häufig freier Platzwahl nieder. Offene Bürokonzepte finden mehr und mehr Anklang und sollen Austausch und Kreativität fördern und Prozesse transparenter machen.
Um jedoch bei aller Flexibilität die Produktivität der Teams und so letztendlich den Unternehmenserfolg sicherstellen zu können, bedarf es Lösungen, die den Austausch von Mitarbeitern, Kunden und Partner ermöglichen. Moderne Kommunikationstechnologien, allen voran Videokonferenz- und Collaborationanwendungen, spielen in diesem Spannungsfeld eine entscheidende Rolle. Im Zuge der vermehrten Umgestaltung der Büroflächen muss eine moderne Videolösung jedoch an verschiedenste Szenarien angepasst werden. Moderne Bürolandschaften sind heute vielfältig gestaltet und verlangen nach entsprechend maßgeschneiderten Lösungen. 
Bei Bedarf lässt sich die Audio-Reichweite der MeetUp durch Zusatzmikrofone erweitern.
(Quelle: Logitech)
Um zum Beispiel in den offenen Büroumgebungen konzentriert arbeiten zu können, benötigt es variable, vielfältig und spontan nutzbare Rückzugsräume. In vielen Unternehmen finden sich deshalb immer mehr Mini-Meetingecken und kleinste Konferenzräume, sogenannte Huddle Rooms. Gerade diese kleinen Räume stellen jedoch wiederum besondere Ansprüche an die besagten Video- und Collaborationlösungen.
Speziell für diese Art der Meetingumgebungen wurde die preisgekrönte Logitech MeetUp entwickelt. Die kompakte, benutzerfreundliche 4K-Ultra-HD-Videokonferenzlösung verfügt über ein extra weites 120-Grad-Sichtfeld und eine zusätzliche 50-Grad-Schwenkfunktion und erfasst so auch im kleinsten Konferenzraum jeden Teilnehmer. Und auch die Audiotechnik wurde für die Klangverhältnisse in kleinen Räumen optimiert: Drei integrierte geräuschisolierende Beamforming-Mikrofone sowie ein sprachoptimierter, individuell anpassbarer Lautsprecher stellen sicher, dass die Audio- der Bildqualität in nichts nachsteht.  
Im Idealfall wird die Kamera mittig über oder unter dem Display positioniert
(Quelle: Logitech)
Wie alle Lösungen aus dem Logitech ConferenceCam Portfolio ist auch die Logitech MeetUp mit allen gängigen Videokonferenzanwendungen kompatibel und lässt sich dank USB-Plug-and-Play ohne weitere Softwareinstallationen direkt in Betrieb nehmen. Die auch für kleine und mittelständische Unternehmen finanzierbare Kamera verfügt mit der Logitech RightSense-Technologie über eine vollautomatisierte Kamerasteuerung: Lichtanpassung, Hintergrundgeräusch- und Echo-Unterdrückung und die Hervorhebung des jeweils Sprechenden gehören genauso zum Ausstattungspaket wie das Logitech RightSight-Feature, das Teilnehmer erkennt und per automatischem Zoom und Kameraschwenk entsprechend ins Bild rückt.
Tipps zum richtigen Setup für Ihre Räume und ein limitiertes Kennenlern-Angebot für die Logitech MeetUp finden Sie auf www.einfach-meeten.de. Noch bis zum 30. April 2019 haben Logitech-Kunden die Chance, die All-in-One-Lösung für die kleinen und kleinsten Meetingumgebungen über den Aktionscode “einfachmeeten” zu einem rabattierten Preis zu erhalten und 30 Prozent zu sparen.
Verwandte Themen