com!-Academy-Banner
Powerline-Kamera

D-Link bringt IP-Kamera mit Powerline

von - 13.10.2014
Die Stand-alone-Lösung von D-Link besteht aus der IP-Kamera DCS-6045L sowie dem Powerline Mini Adapter DHP-308AV. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 150 Euro.
Foto: D-Link
Die Stand-alone-Lösung von D-Link besteht aus der IP-Kamera DCS-6045L sowie dem Powerline Mini Adapter DHP-308AV. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 150 Euro.
D-Link erweitert seine Range an IP-Kameras und bringt nun auch ein System mit Powerline-Anbindung auf den Markt. Das DCS-6045LKT Kit besteht aus der IP-Kamera DCS-6045L sowie dem Powerline Mini Adapter DHP-308AV.
Powerline und MicroSD: Die IP-Kamera von D-Link überträgt per Powerline in die Cloud oder wahlweise auch auf eine MicroSD-Karte.
Powerline und MicroSD: Die IP-Kamera von D-Link überträgt per Powerline in die Cloud oder wahlweise auch auf eine MicroSD-Karte.
(Quelle: D-Link)
Als Einsatzort sieht der Hersteller vor allem die eigenen vier Wände oder Kleinunternehmen, in denen die WLAN-Versorgung schwierig ist, etwa bei massiven Stahlbetonwänden. Die Kamera zeichnet in 720p-Auflösung Videos auf und funktioniert dank integrierter Infrarotsensoren auch bei völliger Dunkelheit. Die kamera ist allerdings nicht schwenkbar.
Der CMOS-Sensor der Kamera löst mit einem Megapixel auf und hat einen 4x-Zoom. Die Kamera nimmt Videos mit maximal 1280 x 720 Pixel und 30 Bildern pro Sekunde als MPEG4- oder H.264-Datei auf. Über den MicroSD-Slot lassen sich die Aufnahmen nicht nur in der Cloud sondern auch lokal speichern, ein Geräusch- und Bewegungsmelder erlaubt zudem eine automatische Aufnahme-Aktivierung. Sobald die DCS-6045L Bewegungen oder Geräusche erfasst, informiert sie den Besitzer außerdem via E-Mail.
Der Adapter ist kompatibel mit dem HomePlug AV-Standard und erreicht Datenraten von bis zu 200 MBit/s. Als UVP nennt D-Link 150 Euro.
Verwandte Themen