com!-Academy-Banner
Smartphone-Zubehör

Die besten Audio-Gadgets 2014

von - 07.08.2014
Wer auch unterwegs nicht auf volle Bässe und klare Höhen verzichten will, braucht leistungsfähige Audio-Gadgets wie Kopfhörer, portable Speaker oder Verstärker.
Foto: Bose
Wer auch unterwegs nicht auf volle Bässe und klare Höhen verzichten will, braucht leistungsfähige Audio-Gadgets wie Kopfhörer, portable Speaker oder Verstärker.
Die Soundqualität von Smartphones und Tablets haben sich in den vergangenen Jahren zwar deutlich verbessert, aber richtiger Musikgenuss kommt bei den meisten Geräten trotzdem nicht auf. Abhilfe versprechen Kopfhörer, portable Lautsprecher mit integriertem Akku oder Mini-Verstärker für die Hosentasche. Eine Auswahl der besten Audio-Gadgets finden Sie in unserer Bilderstrecke.
Bilderstrecke
13 Bilder
Peppig: Zurück in die 80er geht es – zumindest farblich – bei den Bose-Kopfhörern der Sound­True-Serie (180 Euro).
Wasserspiele: Mit der BoomBottle H2O vom Hersteller Scosche kann die nächste Poolparty kommen: Der Bluetooth-Lautsprecher hält bis zu 30 Minuten unter Wasser aus, der 50-mm-Treiber soll für kräftigen Klang sorgen. Etwa 100 Euro kostet der Speaker, es gibt
Hosentaschen-Amp: Wem der Klang des Smartphones selbst mit High­end-Kopfhörern zu schwach ist, der kann mit dem portablen Verstärker A 200p von Beyer­dynamic Abhilfe schaffen. Dieser bietet 24 Bit Auflösung bei 96 kHz Sampling-Frequenz und kostet etwa 300
Schmuckstück: Zurück zur Natur geht es mit dem portablen„Get Together“ vom Hersteller House of Marley (199,00 Euro). Der Lautsprecher bietet eine Echtholzfront, zwei Mittel- und Tieftöner sowie zwei Tweeter für die hohen Frequenzen.

Smartphone-Zubehör :

Die besten Audio-Gadgets 2014

>>
Einen ganz heißen Vertreter schickt das Crowdfunding-Projekt Pelty ins Rennen. Sollten die Italiener bis zum 16. August die erforderlichen 100.000 Euro gesammelt haben, kann man sich über einen handgefertigten Bluetooth-Lautsprecher aus Porzellan und Glas freuen, der seine Energie aus der Wärme einer Kerze bezieht. Der ausgefallene Speaker soll in 8 verschiedenen Farben auf den Markt kommen und klanglich seinen akku-betriebenen Wettbewerbern in Nichts nachstehen. Wer sich genauer über das Projekt informieren oder beim Crowdfunding mit investieren möchte, findet alle Details auf der Indiegogo-Seite von Pelty.
Verwandte Themen