com!-Academy-Banner

Wie sicher sind Mac, iPhone und Co. wirklich?

Der Apple-Mythos als größtes Sicherheitsrisiko

von - 02.04.2020
Die größte Gefahr jedoch ist der Apple-Mythos selbst. Im Glauben an die Unverwundbarkeit von macOS und iOS sind Apple-Nutzer oft unvorsichtig. "Bei Apple gilt genau wie bei anderen Herstellern: Die größte Schwachstelle ist der Mensch", warnt David Bothe vom Institut für Internet-Sicherheit.
Besonders Phishing-Mails stellen eine Gefahr dar und werden mittlerweile genau auf Apple-Nutzer abgestimmt. So warnte das Computer-Notfallteam (CERT) des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) etwa im Februar 2019 vor einer E-Mail, die vorgab, vom Apple Support zu stammen. Hinter dem Link in der Nachricht verbarg sich aber der Erpressungs-Trojaner Emotet.
Bothe rät daher auch Apple-Nutzern unbedingt, eine gesunde Portion Skepsis zu behalten. "E-Mails mit Handlungsaufforderungen sollten immer kritisch hinterfragt werden. Klicken Sie keine Links, wenn Sie nicht hundertprozentig sicher sind." Auch E-Mail-Anhänge von Unbekannten sollten Empfänger nicht öffnen.
Verwandte Themen