com!-Academy-Banner
Patentantrag in den USA

Apple will faltbare Displays bauen

von - 15.01.2014
Apple hat in den USA einen Patentantrag für flexible Displays gestellt. Die faltbaren Bildschirme sollen sowohl bei Smartphones als auch bei Tablets oder Uhren zum Einsatz kommen.
Foto: US-Patent- und Markenamt
Apple hat in den USA einen Patentantrag für flexible Displays gestellt. Die faltbaren Bildschirme sollen sowohl bei Smartphones als auch bei Tablets oder Uhren zum Einsatz kommen.
Bekommt das iPhone irgendwann ein faltbares Display? Die Vermutung liegt nahe, zumindest wenn man einen Blick auf den neuesten Patentantrag wirft, den Apple in den USA eingereicht hat. Demnach hat der Konzern Patentschutz auf „Flexible Display Devices“ gestellt, berichtet das Portal Patently Apple.
Ein solch flexibler Bildschirm könnte sowohl in Smartphones, als auch in Tablets oder einer Uhr zum Einsatz kommen. Das Display soll über ein Scharnier verfügen und in unterschiedlichen Winkeln aufgeklappt werden können. Trotz der Falttechnik soll es über eine große Anzeigenfläche verfügen. Wird der Bildschirm wie ein Dreieck aufgestellt, könnten zum Beispiel zwei User zeitgleich miteinander über ein gemeinsames Smartphone spielen.

Fazit

Neu sind die flexiblen Displays nicht: Samsung beispielsweise ging mit dem Galaxy Round im Oktober vergangenen Jahres einen ersten Schritt in diese Richtung. Der Bildschirm des Android-Smartphone ist nach innen gebogen. Auch LG hatte 2013 ein gebogenes Display im 6-Zoll-Format angekündigt.
Verwandte Themen