com!-Academy-Banner
Mobilfunkmarkt

Amazon entwickelt eigenes Smartphone

von - 14.04.2014
Nur Kindle ist nicht genug: Amazon will ein eigenes Smartphone herausbringen - und zwar schon in der zweiten Jahreshälfte. Damit will der Online-Händler Apple und Samsung angreifen.
Foto: Shutterstock.com/Champion studio
Nur Kindle ist nicht genug: Amazon will ein eigenes Smartphone herausbringen - und zwar schon in der zweiten Jahreshälfte. Damit will der Online-Händler Apple und Samsung angreifen.
Amazon hat ein eigenes Mobiltelefon entwickelt und dieses bereits in den vergangenen Wochen Entwicklern in San Francisco und Seattle vorgestellt. Laut Informationen des Wall Street Journals soll das Gerät im Juni 2014 offiziell angekündigt werden und von Ende September an rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft dieses Jahres in den Verkauf gehen.
Um sich von der etablierten Konkurrenz wie Apple iPhone und Samsung Galaxy abzusetzen, soll das Amazon-Handy mit einem einzigartigen Bildschirm punkten: Dieser soll 3D-Darstellung simulieren, ohne dass die Nutzer spezielle Brillen dafür tragen müssen. Das Ganze beruhe auf einer speziellen Retina-Tracking-Technologie im Zusammenspiel mit vier eingebauten Kameras, die die Bildschirmdarstellung ähnlich wie ein Hologramm wiedergebe, so Insider.
Mit dem 3D-Feature könnte das Smartphone vor allem für Gamer interessant sein. Zu Aussehen und Preiskategorie gibt es dagegen bisher keine Indizien. Auch ist noch unklar, welches Betriebssystem eingesetzt werden soll. Entsprechende Verhandlungen mit Handy-Herstellern sollen jedoch bereits im Hintergrund angelaufen sein. Bisher lehnte der Konzern eine Stellungnahme zu den Branchengerüchten ab.

Neue Absatzchancen für den Marktplatz

Der weitere Vorstoß in den Mobilfunkmarkt verwundert nicht - schließlich hat Amazon mit seinem Kindle Fire bereits erfolgreich ein Tablet auf den Markt gebracht. Und in mobilen Geschäften liegt die Zukunft: Durch das allgegenwärtige Handy könnte Amazon Aufschluss über die App-Downloads und die Aufenthaltsorte der User erhalten - die sich wiederum in neue Sales-Möglichkeiten umsetzen ließen.
Außerdem erschließt ein Smartphone neue mobile Payment-Möglichkeiten für den Marktplatz: Während Paypal hier der Platzhirsch ist, und Anbieter wie Square und Shopify das iPad bereits zu Kassensystemen ausgebaut haben, arbeitet Amazon derzeit an einem eigenen Tablet-kompatiblen Zahlungssystem, das das Kindle Fire zur Kasse macht.
Mit einem Amazon-Smartphone rechnen Branchenkenner bereits seit längerer Zeit. Schon 2012 hatte es diesbezüglich Spekulationen gegeben. Anfang April 2014 hatte Amazon eine eigene Set-Top-Box herausgebracht, die vor allem dank eines eigenen Gaming-Handsets Aufsehen erregte.
Verwandte Themen