com!-Academy-Banner
Smarter Lautsprecher

Amazon Echo für alle verfügbar

von - 13.02.2017
Amazon Echo
Foto:
Ab sofort können sich alle Amazon-Kunden einen Echo bestellen - eine persönliche Einladung ist nicht mehr notwendig. Damit steht auch der smarte Assistent Alexa jetzt allen Kunden in Deutschland zur Verfügung.
Amazon-Kunden in Deutschland können nun den smarten Lautsprecher Echo frei kaufen. Zuvor war der vernetzte sprachgesteuerte Assistent in Deutschland nur auf Einladung erhältlich, teilte der Online-Handelsriese mit. Nur Kunden, die bei der Weiterentwicklung der dazugehörigen Sprachsteuerungstechnologie Alexa mithalfen, konnten den Dienst testen. Mit Alexa konkurriert Amazon mit Google Now, Siri von Apple und Cortana von Microsoft.

Echo und die kleinere Variante Dot können auf Zuruf Aufgaben erledigen, etwa einen Wecker stellen, eine Einkaufsliste ergänzen, in Verbindung mit Amazon Prime Verbrauchsgegenstände bestellen oder Fragen mit Hilfe von Internet-Quellen beantworten. Der Dienst kann den vernetzten Haushalt kontrollieren, etwa auf Zuruf das Garagentor öffnen. Außerdem kann der vernetzte Lautsprecher mit Musikdiensten wie Spotify oder Amazon Music verknüpft werden oder Radiosender über die App TuneIn abspielen.

So funktioniert Amazon Echo

Echo ist mit insgesamt sieben Mikrofonen ausgestattet, die über Richtstrahl-Technologie und verbesserte Störsignalunterdrückung verfügen. Dadurch ist es dem Sprachassistenten möglich, Sprach-Signale des Users aus jeder Ecke des Raumes wahrzunehmen und zu verstehen. Die Richtstrahl-Technologie bündelt dabei die Signale der einzelnen Mikrofone, um Lärm, Hall, laufende Musik und sogar andere Stimmen im Hintergrund unterdrücken zu können. Die nach unten ausgerichteten dualen Downfire-Lautsprecher sollen des Weiteren einen 360-Grad-Sound mit immersivem Raumklang ermöglichen.
Bilderstrecke
6 Bilder
Echo1
Echo2
Echo3
Echo4

Eindrücke :

Das kann der Amazon Echo Lautsprecher

>>

Neue Skills von Alexa

Bei dem Launch von Amazons Echo konnte Alexa Musik abspielen, Fragen beantworten, das Wetter vorhersagen, den Wecker stellen, Nachrichten wiedergeben und Einkaufs- sowie To-Do-Listen schreiben. In den letzten Monaten soll Alexa nach Angaben von Amazon aber einige hundert Fähigkeiten neu gelernt und ihre Genauigkeit sowie Spracherkennung verbessert haben. Sie ist faktisch das "Hirn" hinter Amazon Echo. Daher ist es essentiell für den Erfolg, dass der auf der AWS Cloud basierende Sprachdienst sich stetig weiterentwickelt und verbessert.
Verwandte Themen