KI-gestützte Sprache

Acht neue Stimmen für Alexa Skills

von - 17.05.2018
Voice Assistant
Foto: Karsten Neglia / shutterstock.com
Alexa bekommt neue Stimmen: Über den Text-to-Speech-Dienst Polly von AWS stehen Entwicklern schon bald acht neue KI-gestüzte Stimmen gratis zur Verfügung. Alexa Skills sollen damit menschlicher klingen als bisher.
Entwickler von Skills für Amazons Assistenz-System Alexa können künftig auf zusätzliche Stimmen aus dem Text-to-Speech-Dienst Polly in AWS zugreifen. In einer ersten Preview beschränkt Amazon die Auswahl jedoch auf nur acht unterschiedliche Stimmen.
Insgesamt verfügt Polly aber über annähernd 50 Stimmen in 24 Sprachen. Amazon hatte Polly bereits 2016 veröffentlicht. Der Dienst soll Entwickler dabei unterstützten, Apps mit Sprachausgabe zu entwickeln oder auch völlig neue sprachbasierte Produkte auf den Markt zu bringen. Polly zugrunde liegt dieselbe KI-Technik, die auch hinter Amazons Sprachassistentin Alexa steckt.

Acht Stimmen für Alexa Skills

Die acht Stimmen sollen nun dabei unterstützen, Alexa Skills natürlicher und damit menschlicher wirken zu lassen. Bisher konnten Entwickler nur auf vorab aufgenommene MP3-Dateien zurückgreifen. Nun besteht die Möglichkeit, die Stimmen über die sogenannte Speech Synthesis Markup Language (SSML) zu integrieren.
Zunächst sollen Entwickler aus den USA Zugriff auf die neuen Stimmen bekommen. Wann weitere Länder hinzukommen, hat Amazon noch nicht bekannt gegeben.
Bilderstrecke
13 Bilder

Smarter Lautsprecher :

13 nützliche Skills für Amazon Echo

>>
Amazons Ankündigung kommt indessen nicht von ungefähr: Konkurrent Google verkündete erst vor wenigen Tagen auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O, dass der Google Assistant sechs neue Stimmen bekommen soll, darunter so prominente Organe wie Sänger John Legend. Gestützt wird das Ganze von der neu entwickelten Technologie Google Duplex. Damit klingt der Sprachassistent so täuschend echt, dass er fast nicht mehr von Menschen zu unterscheiden ist.
Verwandte Themen