com!-Academy-Banner
Hardware ist der Oberbegriff für die Bauteile eines Computersystems. Zur Computer-Hardware gehören neben den PC-Komponenten auch alle Peripheriegeräte.

Hardware

Hardware ist der Oberbegriff für die Bauteile eines Computersystems. Zur Computer-Hardware gehören neben den PC-Komponenten auch alle Peripheriegeräte.
Verwandte Themen

Windows XP, Vista

Stromverbrauch für USB ermitteln

Ein USB-Anschluss stellt allen angeschlossenen Geräten lediglich 500 mA Strom zur Verfügung. Mit einer versteckten Funktion behalten Sie den Überblick über den Strombedarf. >>

Windows XP, Vista

Feste Laufwerkbuchstaben für USB

Windows weist USB-Speichern automatisch einen freien Laufwerkbuchstaben zu. Dabei vergibt das System Buchstaben oft doppelt. Ein verstecktes Menü weist Geräten dauerhaft einen festen Laufwerkbuchstaben zu. >>

Windows XP

Drucker im Menü "Senden an"

Konfigurieren Sie das Kontextmenü "Senden an" des Windows-Explorers so, dass es auch Ihren Drucker anzeigt. Dann lassen sich Dateien bequem über die rechte Maustaste drucken. >>

SATA 2

AHCI nachrüsten

Aktuelle PCs sind mit SATA-2-Platten ausgestattet. Diese Laufwerke bieten Funktionen wie intelligente Lese- und Schreibzugriffe. Dazu muss jedoch der Controller im BIOS auf AHCI (Advanced Host Controller Interface) gestellt sein. Viele PCs laufen aber im IDE-Mode. Wer AHCI nutzen will, müsste eigentlich Windows neu installieren. Mit einem Trick lässt sich das umgehen. >>

Windows 2000, XP, Vista

UDMA einschalten

Wenn der Brenner bei hohen Geschwindigkeiten häufig Bufferunderruns produziert, liegt das meist an einem falschen Übertragungsprotokoll. Ein Brenner sollte im UDMA-Modus arbeiten, damit die Leistung stimmt. Kontrollieren Sie die Einstellung. >>

Windows Vista

SATA-Leistung verbessern

Windows Vista reizt die Leistung von Festplatten nicht voll aus. Mit ein paar Klicks lässt sich die Performance erhöhen. >>

Windows XP, Vista

Unnütze Driveletter loswerden

Viele PCs haben einen Kartenleser. Windows vergibt dann für jeden Laufwerkschacht einen eigenen Laufwerkbuchstaben, auch wenn keine Speicherkarte eingelegt ist. Mit einem Tool unterbinden Sie die "Verschwendung". >>

Windows XP

Bluetooth abschalten am Notebook

An manchen Notebooks gibt es nur einen Schalter, der sowohl Bluetooth als auch die WLAN-Verbindung ein- bzw. ausschaltet. Aus Sicherheitsgründen oder zur Stromersparnis lässt sich Bluetooth per Software deaktivieren. >>

Windows Vista

Indexdienst von Vista abschalten

Vista aktualisiert permanent seinen Index aller Dateien und grast dafür ständig die Festplatte nach Veränderungen ab. Wenn Sie das ständige Rattern der Platte nervt, schalten Sie den Dienst aus. >>

Windows XP

USB-Sticks mit NTFS

Jeder USB-Stick, der an einem XP-Rechner angeschlossen wird, wird standardmäßig für schnelles Entfernen optimiert. Deshalb stehen als Formatierungsoptionen nur FAT und FAT32 zur Verfügung. Das lässt sich aber ändern. >>