Nils Müller

Neue Artikel des Autors


Mann mit Schutzschild
Auskunftsersuchen nach DSGVO

Mitarbeiter haben dank DSGVO ein Recht auf Auskunft (Teil 3)

Ausnahmen bestätigen die Regel, heißt es. Im letzten Teil unserer Reihe zum DSGVO-Auskunftsrecht geht es um Situationen und Fälle, bei denen die Auskunft vom Arbeitgeber verweigert werden kann.>>

Mann mit Schutzschild
Auskunftsersuchen nach DSGVO

Mitarbeiter haben dank DSGVO ein Recht auf Auskunft (Teil 2)

Auch die E-Mails von Mitarbeitern gelten als persönliche Daten. Wird zum Beispiel ein Kündigungsvorhaben von einem Manager mit der HR-Abteilung per Mail diskutiert, darf der betreffende Angestellte die Herausgabe dieses Schriftverkehrs fordern.>>

Mann mit Schutzschild
Auskunftsersuchen nach DSGVO

Mitarbeiter haben dank DSGVO ein Recht auf Auskunft (Teil 1)

Viele Daten über Mitarbeiter gelten als personenbezogen und genießen den Schutz der DSGVO. Wünscht ein Mitarbeiter Auskunft darüber, hat das Unternehmen 30 Tage Zeit, diesem Ersuchen nachzukommen.>>

EU-Recht
DSGVO-Urteile

Wettbewerbsrecht versus Datenschutzrecht

Können Konkurrenten Verstöße gegen die DSGVO abmahnen oder nicht? Bislang blieb die befürchtete Abmahnwelle nach Inkrafttreten der Vorgaben zwar aus. Rechtssicherheit besteht aber noch lange nicht.>>

Digitaler Fußabdruck
Datenschutzrecht

Analytics, Tracking und Datenschutz (Teil 2)

Keine Website kann auf Auswertungen verzichten. Doch das Datenschutzrecht setzt Grenzen. Kommen entsprechende Tools zum Einsatz, sollten die Nutzer in der Datenschutzerklärung darüber in Kenntnis gesetzt werden.>>

Digitaler Fußabdruck
Datenschutzrecht

Analytics, Tracking und Datenschutz (Teil 1)

Auswertungen sind Pflicht für Website-Betreiber. Aber was sagt das Datenschutzrecht dazu? com! professional erläutert, was es zu beachten gibt.>>

Outsourcing
Ungeklärte Streitfrage

Software-Lizenzen beim Outsourcing

Verschiedene Prozesse an externe Dienstleister zu übertragen ist inzwischen gängige Praxis. Kniffelig wird es hier allerdings beim Thema Software-Lizenzen. com! professional erklärt, was zu beachten ist.>>

DSGVO
EU-Datenschutz-Grundverordnung

Kostenfalle bei Auftragsverarbeitungen

Die DSGVO verändert das Verhältnis von Unternehmen und Dienstleister. Der Einsatz von sogenannten Auftragsverarbeitern ist dabei strengstens geregelt. Dennoch gibt es einiges zu beachten.>>

DSGVO
DSGVO

Unternehmen sollten Datenschutzrisiken prüfen

Mit der DSGVO müssen Unternehmen vorab das Risiko ihrer Datenverarbeitung bewerten. Ein nützliches Instrument hierfür ist die freiwillige Datenschutz-Folgenabschätzung.>>

WhatsApp
DSGVO macht Probleme

WhatsApp-Nutzung von Unternehmen kollidiert mit DSGVO

Die Vorschriften zu personenbezogenen Daten drohen die Messenger-Nutzung zu behindern. Will ein Unternehmen etwa per WhatsApp mit seinen Kunden kommunizieren, muss sichergestellt werden, dass ohne Einwilligung keine Daten an den Dienstanbieter weitergegeben werden.>>