Host-Datei

Webseiten in Windows sperren

von - 20.04.2017
Webseiten in Windows sperren
Foto: mtmmarek / Shutterstock.com
Der Zugang zu Webseiten und Webdiensten lässt sich in Windows bereits mit Bordmitteln definieren. Über die Host-Datei können URLs gezielt geblockt werden.
Host-Datei
Host-Datei in Windows: So sperren Sie einfach einzelne Seiten.
Wenn Sie an einem einzelnen PC für andere User eine Website sperren möchten, geht das über mehrere mögliche Wege. Selbst über Windows-Bordmittel ist dies möglich, ganz ohne zusätzliche Tools oder Router-Einstellungen. Allerdings erfordert diese Methode Administrator-Rechte.

Webseiten über Host-Datei blocken

  • Starten Sie das Notepad, indem Sie Notepad in die Suche eintippen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Suchresultat und wählen Sie Als Administrator ausführen.
  • Im Notepad klicken Sie auf "Datei/Öffnen". Navigieren Sie zu folgendem Pfad: C:\Windows\System32\drivers\etc
  • Öffnen Sie die Datei "Hosts" (falls Sie diese nicht sehen, stellen Sie die Dateiansicht auf "Alle Dateien".)
  • Gehen Sie ans Ende der Einträge und tippen Sie Folgendes ein: 127.0.0.1
  • Danach setzen Sie ein Leerzeichen und tippen die URL der Webseite ein, die Sie sperren möchten, also z.B. 127.0.0.1 www.testseite.de und 127.0.0.1 testseite.de (damit die Sperre funktioniert, braucht es beide Einträge).
  • Speichern Sie die Änderungen.