System-Tool

Viele Dateien in einem Schwung umbenennen

von - 24.09.2015
Dateien palettenweise bearbeiten
Foto: Shutetrstock/Mikadun
Das Umbenennen langer Dateilisten mit herkömmlichen Windows-Funktionen nimmt sehr viel  Zeit in Anspruch. Mit dem richtigen Tool geht es viel schneller.
Datei Umbenner macht was der Name sagt
Datei Umbenenner: Lassen Sie Dateien in einem Arbeitsgang nach einem individuellen Schema umbenennen.
Mit dem Windows-Tool "Datei Umbenenner" lässt sich diese Aufgabe wesentlich schneller erledigen.
Das Programm ändert die Namen von Dateien und Ordnern per Stapelverarbeitung. Wählen Sie unter „Dateien und Ordner“ die Objekte aus, deren Namen Sie ändern möchten. Über die Einstellung „Filter“ lässt sich der Vorgang auf einzelne Dateitypen beschränken.
Geben Sie bei „Aktionen“ mit den dort beschriebenen Variablen ein Schema für die Benennung vor. Der bisherige Name lässt sich mit einer Nummerierung und Zeitangaben kombinieren. Eine weitere Option ermöglicht das Ersetzen bestimmter Zeichenketten im Namen selbst oder in der Namenserweiterung.
Mit „Umbenennen“ starten Sie die Verarbeitung. Das Tool ist etwa nützlich bei Daten, die Sie zur Archivierung vorbereiten möchten.Sie bekommen den Datei Umbenenner hier.