Windows 7,8 und 10

Mainboard-Modell mit Bordmitteln auslesen

von - 08.01.2016
Welches Mainboard ist im PC?
Foto: Shutterstock/Valentyn Natalenko
Ohne einen Blick in den PC zu werfen, ist es (fast) unmöglich, herauszufinden, welches Mainboard in ihm steckt. Dabei steht es in der Registry von Windows.
Mainboard in der Registry
Registrierungs-Editor: Die Modellbezeichnung des Mainboards eines Rechners finden Sie in der Registry von Windows.
In bestimmten Situationen, etwa bei der Suche nach neuen Treibern, passendem Arbeitsspeicher oder BIOS-Updates für neue Prozessorgenerationen, werden Hersteller und Modell des Mainboards benötigt. Von außen ist aber nicht erkennbar, welches Mainboard in einem PC verbaut ist.
Bereits Windows-Bordmittel verraten alles Nötige. Starten Sie den Registrierungs-Editor, indem Sie [Windows R] drücken und regedit ausführen. Wählen Sie links den Zweig „HKEY_LOCAL_MACHINE\HARDWARE\DESCRIPTION\System\BIOS“ aus. Im der rechten Fensterhälfte werden daraufhin verschiedene Wert gezeigt.
Der Wert „BaseBoardManufacturer“ gibt den Hersteller des Mainboards an, „BaseBoardProduct“ informiert über die Modellbezeichnung des Mainboards. Auch Informationen wie die Versionsnummer des BIOS lassen sich hier ablesen.