BleachBit

Private Daten löschen

von - 14.04.2016
Private Daten löschen
Foto: Tashatuvango / Shutterstock.com
Soll ein PC von persönlichen Daten gereinigt werden, ist dies je nach Nutzungsszenario oft äußerst aufwendig. Abhilfe verspricht das Open-Source-Tool BleachBit.
BleachBit
BleachBit: Das Open-Source-Tool hilft dabei, private Daten von PCs zu entfernen.
Ein Rechner soll an einen anderen Mitarbeiter im Unternehmen weitergegeben werden, enthält aber noch private Daten. Das Open-Source-Tool BleachBit hilft dabei, private Daten bei rund 70 gängigen Anwendungen zu löschen – darunter verschiedene Browser und Office-Pakete sowie Programme wie Adobe Reader und Flash.
Beim Start prüft das Programm, welche Software auf dem jeweiligen PC installiert ist. Die entsprechenden Anwendungen listet BleachBit im linken Teil seines Programmfensters auf. Haken Sie in der Liste die Datenspuren an, die Sie beseitigen möchten. Klicken Sie auf „Bereinigen“, um den Löschvorgang zu starten.
Auf  Wunsch überschreibt Bleachbit auch freien Speicherplatz, um gelöschte Daten zu verstecken, leert die Zwischenablage und entfernt Daten aus temporären Verzeichnissen. Per so genanntem Tiefenscan lassen sich auch Sicherungskopien, .DS_Store-Dateien und sämtliche Thumbs.db-Dateien löschen.