Systemanpassung

Windows konfigurieren mit Msconfig

von - 16.10.2013
Das Systemkonfigurationsprogramm Msconfig ist eine Perle, wenn es um die Anpassung von Windows-Einstellungen geht. Sein Funktionsumfang ist unter Windows Vista, 7 und 8 fast identisch.
Das Systemkonfigurationsprogramm Msconfig ist eine Perle, wenn es um die Anpassung von Windows-Einstellungen geht. Sein Funktionsumfang ist unter Windows Vista, 7 und 8 fast identisch.
Das Microsoft System Configuration Utility – kurz Msconfig – ist ein wenig beachtetes, aber doch ungemein vielseitiges Dia­gnose- und Konfigurations-Tool von Windows. Es ist auf jedem PC mit Windows Vista, 7 und 8 vorin­stalliert und daher stets zur Hand, wenn es Probleme im Rahmen des Windows-Starts zu lösen gilt.
Msconfig kann zahlreiche Einstellungen in Windows verändern. Nützlich ist Msconfig auch zum Aufrufen von Windows-Systemfunktionen.

Das leistet Msconfig

Das Programmfenster von Msconfig besteht aus fünf Registerkarten, über die Sie die alle Funktionen des Tools aufrufen.
  • Allgemein: Hier starten Sie Windows zur Problemlösung mit reduziertem Treiber­umfang oder unter Auslassung der automatisch startenden Programme.
  • Start: Das Register „Start“ enthält die Startoptionen für Windows. Damit steuern Sie, mit welchen Parametern Windows hochfährt, oder kontrollieren, welche Treiber beim Windows-Start geladen werden.
  • Dienste: Auf dieser Registerkarte führt Msconfig die installierten Systemdienste von Windows auf.
  • Systemstart: Ein Autostart-Check ist dank Msconfig mit Windows-Bordmitteln rasch erledigt. Das Systemkonfigurationsprogramm gibt Ihnen unter „Systemstart“ mit einer recht einfach gestalteten Bedienerführung die Kon­trolle über selbststartende Programme – ganz gleich ob sie in die Autostart-Gruppe oder die Registry eintragen sind.
    Unter Windows 8 gibt es zwar die Registerkarte „Systemstart“, sie verweist allerdings lediglich auf den Task-Manager. Dieser übernimmt in Windows 8 die Anpassung von Autostarteinträgen.
  • Tools: Auf diesem Register rufen Sie System-Tools wie Task-Manager oder Ereignisanzeige auf.

Msconfig aufrufen

Msconfig: Das Allzweck-Tool von Windows für Systemanpassungen starten Sie, indem Sie [Windows R] drücken, msconfig eintippen und auf „OK“ klicken.
Msconfig: Das Allzweck-Tool von Windows für Systemanpassungen starten Sie, indem Sie [Windows R] drücken, msconfig eintippen und auf „OK“ klicken.
Um das Systemkonfigura­tionsprogramm zu starten, drücken Sie die Tastenkombination [Windows R]. Im folgenden Fenster tippen Sie den Befehl msconfig ein und bestätigen mit „OK“. Msconfig benötigt zur Ausführung erweiterte Rechte. Deshalb müssen Sie – abhängig von den Windows-Sicherheitseinstellungen auf Ihrem Rechner – beim Start die Rückfrage der Benutzerkontensteuerung bestätigen.

Startmenüeintrag für Msconfig

Alternativ zum Aufruf von Msconfig über die Tastenkombination können Sie das Tool auch ins Startmenü einbinden. Dazu klicken Sie in Windows 7 auf „Start“ und wählen „Alle Programme, Verwaltung“. Klicken Sie jetzt mit der rechten Maustaste auf „Systemkonfiguration“ und wählen Sie „An Startmenü anheften“.