Dateisysteme erklärt - FAT, exFAT und NTFS

Tipp: Windows XP, USB-Sticks und NTFS

von - 10.08.2011
USB-Stick mit NTFS: Unter Windows XP lässt sich der Stick nur dann formatieren, wenn Sie hier „Für Leistung optimieren“ aktivieren
Unter Windows Vista und 7 lassen sich USB-Sticks mit Bordmitteln als NTFS-Datenträger formatieren. Unter Windows XP ist ein kleiner Trick nötig.
So geht’s mit Windows XP: Schließen Sie den USB-Stick an den PC an und öffnen Sie mit [Windows E] den Windows-Explorer. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den USB-Stick und dann auf „Formatieren…“. Im Folgedialog wählen Sie „NTFS“ als „Dateisystem“ und klicken auf „Starten“. Sollte Ihnen Windows XP nicht das Dateisystem „NTFS“ zur Auswahl anbieten, dann schließen Sie das Formatierungsfenster. Drücken Sie [Windows Pause] und klicken Sie im Reiter „Hardware“ auf „Geräte-Manager“. Im Folgedialog klicken Sie auf das kleine Pluszeichen neben „Laufwerke“.
In der Laufwerkliste klicken Sie Ihren USB-Stick mit der rechten Maustaste an und wählen „Eigenschaften“. Auf der Registerkarte „Richtlinien“ markieren Sie schließlich „Für Leistung optimieren“ und bestätigen mit „OK“. Nun lässt sich Ihr USB-Stick auch unter Windows XP mit NTFS formatieren.