Problemlöser

Windows 7 reparieren

von - 28.10.2013
Ein zerstörter MBR, ein Bluescreen beim Booten oder defekte Systemdateien – mit den Systemwerkzeugen von Windows 7 beheben Sie jeden Betriebssystemfehler.
Ein zerstörter MBR, ein Bluescreen beim Booten oder defekte Systemdateien – mit den Systemwerkzeugen von Windows 7 beheben Sie jeden Betriebssystemfehler.
Windows 7 ist eines der stabilsten Betriebssysteme von Microsoft. Im Vergleich zu seinen Vorgängern lässt sich dieses Betriebssystem nicht so schnell aus dem Gleichgewicht bringen. Sollte das dennoch einmal passieren, bringt das Betriebssystem eine Vielzahl an Werkzeugen mit, mit denen Sie die meisten Probleme schnell und vergleichsweise unkompliziert wieder beheben. Egal ob es sich dabei um schlecht programmierte Treiber, beschädigte Boot-Sektoren oder -Dateien oder um den gefürchteten Bluescreen handelt.
Der folgende Artikel beschreibt vier Szenarien, wie Sie Windows wieder flottbekommen, wenn das System hakt und am laufenden Band Fehlermeldungen ausspuckt, nicht mehr komplett durchstartet oder gar nicht mehr hochfahren will.
Für jeden Fall gibt es Spezialwerkzeuge, die Windows bereits mitbringt. Da ist beispielsweise das Kommandozeilen-Tool Sfc, das die Systemdateien von Windows überprüft und bei einem Defekt gegen funktionierende Versionen austauscht.
Sollten die Probleme tiefer sitzen, verwenden Sie den Systemreparaturdatenträger. Dabei handelt es sich um ein Rettungssystem, das Werkzeuge enthält, um den Arbeitsspeicher zu überprüfen, Startschwierigkeiten von Windows zu beheben oder Systemabbilder zurückzuspielen.
Der Artikel beschreibt typische Windows-Probleme und zeigt, wie Sie am besten darauf reagieren.