High-Performer

Netgear ReadyNAS RN716X im Test

von - 09.07.2016
Netgear ReadyNAS RN716X
Foto: Netgear
Als Server im unscheinbaren Desktop-Gewand lief das Netgear-NAS der Konkurrenz davon. Grund hierfür ist die unter anderem die potente Intel-Xeon-CPU.
Mit seinem schmalen Desktop-Gehäuse erweckt das Netgear ReadyNAS RN716X nicht unbedingt den Eindruck, besonders schnell zu sein. Doch das täuscht gewaltig. Tatsächlich entwickelt das kleine 6-Bay-NAS eine enorme Netzwerkleistung, die man sonst nur von Rackmount-Geräten aus dem professionellen Server-Umfeld kennt. Mit knapp 2800 Euro für das Leergehäuse stößt es allerdings auch preislich in Server-Regionen vor.
Maßgeblichen Anteil an der Performance hat die Intel-CPU Xeon E3-1265Lv2, ein für den Server- und Workstation-Einsatz entwickelter Vierkern-Prozessor der Ivy-Bridge-Generation. Die schnelle CPU kann auf die maximal mögliche Speicherausstattung zurückgreifen, großzügige 16 GByte ECC-RAM. Im Unterschied zu Standard-RAM kann ECC-RAM Datenfehler im Hauptspeicher erkennen und korrigieren und so die Systemstabilität erhöhen.
Um seine hohe Rechenleistung auch im Netzwerk abliefern zu können, verfügt das RN716X über zwei 10GbE-Schnittstellen. Nominell sind sie 10-mal so schnell wie die beiden ebenfalls integrierten Gigabit-Ethernet-Anschlüsse und lassen sich für einen noch höheren Datendurchsatz per Link Aggregation zusammenschließen. Mit dieser Bandbreite im Gepäck stemmt das RN716X auch höchste Arbeitslasten und eignet sich wie kein zweites NAS im Test für wirklich anspruchsvolle Einsatzszenarien. Standardaufgaben locken das Netgear-NAS kaum aus der Reserve: Mit bis zu 124,9 MByte/s bei sequenziellen Datentransfers brachte das RN716X die Gigabit-Ethernet-Schnittstelle erwartungsgemäß an ihr Limit.

Netgear ReadyNAS RN716X

Preis

2800 Euro

Ausstattung1)

CPU / Arbeitsspeicher

Intel Xeon E3-1265Lv2 (4 x 2,5 GHz) / 16 GByte

Dateisystem Festplatte

BTRFS

RAID-Modi

0, 1, 5, 6, 10, XRAID2

RAID-Verschlüsselung /
hardwarebeschleunigt

AES / ●

Hot-Swap / Hot-Spare / HDD-Sleep-Modus

● / ● / ●

1GbE-Ports /
Link Aggregation / Failover

2 / ● / ●

10GbE-Ports /
Link Aggregation / Failover

2 / ● / ●

Funktionen1)

SMB / NFS / AppleShare / FTP

● / ● / ● / ●

IPv6 / VLAN / VPN

● / ○ / ●

NTP-Client / Wake-on-LAN / USV-Unterstützung

● / ● / ●

Snapshots / cloudbasierte Replikation

● / ●

Virtualisierung: VMware / Citrix / Microsoft Hyper-V / Windows Server

● / ● / ● / ●

Active Directory / Authentifizierung aus Windows-Domäne

● / ●

Leistung2)

Lesen / Schreiben / Kopieren

112,1 / 124,9 / 114,6 MByte/s

Leistungsaufnahme Leerlauf / Last / ausgeschaltet

59,7 / 68,9 / 0 Watt

ja  nein  1) Herstellerangaben  2) gemessen