Business-Maschine

Asustor AS7010T Enterprise-NAS im Test

von - 13.07.2016
Asustor AS7010T
Foto: Asustor
Asustor verlangt vergleichsweise viel Geld für sein leistungsstarkes NAS AS7010T. Im Inneren des Enterprise-NAS arbeitet dafür ein schneller Intel Core i3 Prozessor.
Asustor preist den Netzwerkspeicher AS7010T als NAS-Lösung für anspruchsvolle Enterprise-Applikationen an. Er unterstützt alle für den KMU-Einsatz wichtigen Funktionen, darunter Active Directory, die Windows-Zugriffssteuerungsliste (ACL), iSCSI, VPN sowie gängige Virtualisierungstechniken von Microsoft, Citrix und VMware. Wie das Net­gear ReadyNAS RN716X hat auch das NAS von Asustor ein LC-Display, das neben der aktuellen IP-Adresse diverse Statusinformationen anzeigt und so die Konfiguration leichter macht.
Ausgerüstet mit zehn Laufwerk-Einschüben, in die laut Kompatibilitätstabelle bis zu 8 TByte große Festplatten passen, kann das NAS bis zu 80 TByte speichern. Neben 3,5-Zoll-Laufwerken finden auch 2,5-Zoll-HDDs und -SSDs im NAS Platz. Erweiterungsgehäuse zur Einbindung zusätzlicher Laufwerke bietet Asustor nicht an. Über die USB-3.0- und eSATA-Schnittstellen lassen sich jedoch externe Festplatten zur Sicherung der Daten anschließen.

Asustor AS7010T

Preis

1820 Euro

Ausstattung1)

CPU / Arbeitsspeicher

Intel Core i3-4330 (2 x 3,5 GHz) /
2 GByte DDR3

Dateisystem Festplatte 

EXT4

RAID-Modi

0, 1, 5, 6, 10

RAID-Verschlüsselung /
hardwarebeschleunigt

AES / ●

Hot-Swap / Hot-Spare /
HDD-Sleep-Modus

● / ● / ●

1GbE-Ports /
Link Aggregation / Failover

2 / ● / ●

10GbE-Ports /
Link Aggregation / Failover

optional 23) / ● / ●

Funktionen1)

SMB / NFS / AppleShare / FTP

● / ● / ● / ●

IPv6 / VLAN / VPN

● / ● / ●

NTP-Client / Wake-on-LAN / USV-Unterstützung

● / ● / ●

Snapshots / cloudbasierte
Replikation

● / ●

Virtualisierung: VMware / Citrix / Microsoft Hyper-V / Windows Server

● / ● / ● / ●

Active Directory / Authentifizierung aus Windows-Domäne

● / ●

Leistung2)

Lesen / Schreiben / Kopieren

112,4 / 120,8 / 113,5 MByte/s

Leistungsaufnahme Leerlauf / Last / ausgeschaltet

61,4 / 72,3 / 0,7 Watt

ja  nein  1) Herstellerangaben  2) gemessen 
3) über PCIe-Steckkarten
Mit dem Dual-Core-Prozessor Intel Core i3-4330 stellt das AS7010T jede Menge Leistung für die Organisation der RAID-Volumes bereit, die wie bei allen anderen getesteten Geräten per Software gebildet werden. Es stehen die gängigen RAID-Modi 0, 1, 5, 6 und 10 zur Auswahl, bei denen sämtliche auf den Laufwerken abgelegten Daten automatisch mit dem AES-Algorithmus in einer Schlüsselstärke von 256 Bit chiffriert werden.