Vergleichstest

Mit diesen 5 Tools klappt die Projektplanung

von - 14.12.2015
Vergleichstest Projektplanung
Foto: Fotolia / apinan
Mit den richtigen Tools gestaltet sich die Planung neuer Projekte geradezu spielerisch. com! professional hat 5 Projektmanagement-Lösungen unter die Lupe genommen und verglichen.
Unternehmensprojekte pünktlich und im Rahmen des geplanten Budgets abzuwickeln, hat in der Regel hohe Priorität und sollte durch den Einsatz leistungsfähiger und zugänglicher Tools unterstützt werden. Vor allem Zugänglichkeit ist ein Punkt, der in diesem Zusammenhang oft unterschätzt wird. Denn auch das beste Planungs-Tool wird nutzlos, wenn die Mitarbeiter es nicht einsetzen, weil es ihnen zu kompliziert, zu sperrig oder zu lästig ist.
Bilderstrecke
5 Bilder
Gantt Project im Test
Freedcamp
Zoho Projects
Bitrix24

Vergleich:

Mit diesen 5 Tools klappt die Projektplanung

>>
Zum Glück ist das Angebot auf diesem Softwaresektor ausgesprochen vielfältig. Es findet sich für jedes Team die nach Umfang, Bedienung, Darstellung und Preis passende Lösung – wenn man Zeit und Ressourcen hat, danach zu suchen. Eine Google-Suche mit dem Stichwort „Projektmanagement-Software“ führt zu ungefähr 748.000 Ergebnissen.
Wrike
Wrike: Die Lösung überzeugt durch zahlreiche Integrationen, gute Bedienung und umfangreiche Planungs-Features.
com! professional stellt fünf ausgesuchte Produkte vor, mit denen sich Projekte planen, nachverfolgen und abwickeln lassen, und die für unterschiedliche Anforderungen geeignet sind. Darunter sind neben einem Open-Source-Programm für den Desktop vor allem cloudbasierte Anwendungen. Arbeitet man mit einem oder mehreren umfangreichen Teams, dann kann ein webgestütztes Projektmanagement neben der universellen Erreichbarkeit zusätzliche Vorteile bieten, von einfachen Kommunikationsmitteln bis hin zu einer ausgewachsenen Intranet-Umgebung.
Alle vorgestellten Angebote sind entweder kostenlos oder bieten einen kostenlosen Einstiegs-Account oder zumindest eine Gratis-Testversion. So lässt sich in jedem Fall ohne finanzielles Risiko überprüfen, ob eine Lösung den Ansprüchen des Teams genügt und von den Mitgliedern akzeptiert wird.