Oktober-Patchday

Microsoft schließt kritische Fehler

von - 14.10.2015
Microsoft Windows Schriftzug
Foto: Adriano Castelli / Shutterstock.com
Microsoft hat insgesamt 6 Update-Pakete für Windows, Office, Edge und den Internet Explorer ausgerollt. Die Aktualisierungen schließen mitunter kritische Sicherheitslücken.
Microsoft verteilt derzeit im Rahmen des monatlichen Patchdays wieder fleißig Sicherheitsupdates für Windows und Co. Für den Oktober haben die Redmonder insgesamt 6 Patch-Pakete geschnürt, die Fehler in ihrem Betriebssystem, der Office-Suite sowie in den Browsern Edge und Internet Explorer schließen sollen.
Drei der Patches behandeln Sicherheitslücken, die der Hersteller als kritisch einstuft - sie beheben Fehler in der Windows Shell, im Internet Explorer sowie in den Skriptmodulen VBScript und JScript. Die Bugs erlauben Angreifern unter anderem, Administrator-Rechte zu erlangen und Schadcode auf dem System auszuführen. Bei der Aktualisierung für den Internet Explorer handelt es sich um ein kumulatives Sicherheitsupdate für die Versionen 7, 8, 9, 10 und 11.
Microsoft verteilt die Patches an die Windows-Systeme Vista, 7, 8, 8.1, 8 RT, 8.1 RT, 10 sowie Server 2008 und 2012. Nicht mehr mit Updates versorgt werden hingegen Windows Server 2003 und Windows XP, die ebenfalls von den Lücken betroffen sind.