Verseuchte Systeme reinigen

Diese Virenscanner reparieren am besten

von - 25.02.2016
Reparatur Windows-PC
Foto: Naghiyev / Shutterstock.com
Im Repair-Test 2015 hat das AV-Test-Institut untersucht, welche Antiviren-Lösungen sich besonders gut zur Reparatur verseuchter Windows-PCs eignen.
Malware-Arten im Test
Repair-Test 2015: In der Langzeit-Untersuchung kamen viele verschiedene Malware-Arten zum Einsatz.
(Quelle: AV-Test )
Virenscanner sollen zwar in erster Linie Ihren PC vor Schadsoftware bewahren, doch die Schutz-Suiten beherrschen auch die nachträgliche Reinigung eines infizierten Systems. Welche Antiviren-Lösungen die Reparatur verseuchter PCs besonders gründlich vornehmen, hat nun das AV-Test-Institut ermittelt.
In ihrem Langzeittest haben die Experten hierzu sieben Sicherheitslösungen über das Jahr 2015 hinweg in vier Testrunden untersucht. Die Reparaturqualität der Virenscanner wurde dabei nach folgenden Gesichtspunkten ermittelt:
  • Verhinderte der Schädling die Reinigung?
  • Wurden die aktiven Komponenten komplett entfernt?
  • Blieben ungefährliche Dateireste übrig beziehungsweise wurden alle Veränderungen am System rückgängig gemacht?
  • Hat die Schutz-Software alles perfekt entfernt und wiederhergestellt?
Für die Tests wurden zwei typische Infektionsszenarien angenommen: Im ersten Szenario hat AV-Test die Schadsoftware auf ein ungeschütztes System installiert und versucht, dieses im Nachhinein durch den Einsatz eines Virenscanner wieder zu reinigen. Manche Schädlinge verhinderten aber bereits die Installation einer Schutzsoftware und damit auch die Reinigung.
Im zweiten Szenario wurden die Schädlinge bei deaktiviertem Virenschutz auf das System geschleust. Für die Erkennung und die anschließende Reinigung wurden die Virenscanner dann wieder aktiviert.