Kurios

Smartphones erhalten in Japan eigene WC-Rolle

von - 02.01.2017
WC-Rolle für das Smartphone
Foto: NTT Docomo
Die High-Tech-Toiletten in Japan sind an sich schon etwas Spezielles. Nun wird der Gang zum WC dort noch ungewöhnlicher, denn Smartphones sollen eine eigene Rolle Toilettenpapier erhalten.
Wer zum ersten Mal Japan bereist und das stille Örtchen einer Bar aufsucht, könnte an manchen Orten überrascht sein. Auf einmal stößt man verdutzt auf ein riesiges Armaturenbrett mit Hebelchen oder Knöpfen. Diese dienen meist dazu, das unanständige Pinkelgeräusch mit einem Bachplätschern zu übertönen.
Am Narita-Flughafen in Tokio könnten Einreisende bald über eine weitere Obskurität die Stirn runzeln. An dem viel bereisten Flughafen will der japanische Telko-Konzern NTT Docomo demnächst ein Toilettenpapier für Smartphones einführen, wie der Guardian berichtet. Dieses wird dann neben der gewöhnlichen Toilettenrolle angebracht. Grund: Studien zufolge sollen sich auf den Smartphone-Bildschirmen mehr Keime als auf manchen unhygienischen Klobrillen befinden.
Neben der reinigenden Funktion geben die kleinen Papierzettel sogar Auskunft über den WLAN-Hotspot. Vorerst soll das ungewöhnliche WC-Papier in 86 Toilettenkabinen im Narita-Flughafen zum Einsatz kommen. Laut NTT Docomo wird das Mini-Papier vorerst noch bis im März 2017 getestet.